Verbände und Lehrende sind oft verstrickt in Kommerz, Lobbyismus und Loyalität

Anstatt falsche Lehr-Inhalte zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditionell-esoterischer Moralkodex unvereinbar mit Güte-Kriterien westlicher Erwachsenenbildung

Mein Alternativ-Ansatz schafft ein umfassendes Korrektiv für häufige Fehlentwicklungen wie Fundamentalismus und Folklore

Kern-Bereiche sind Lernen und Lehren nach ideologie-freien Standards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit und innere Weiterentwicklung

Tai Chi Qigong Gestern Heute und Morgen

Neue Fachfortbildungen: Ausbildungen Kiel und Ausbildungen Lübeck. Rezension Yang Jun Seminar: Größere Zusammenhänge erleichtern Forschung und Verständnis zu Yang Jun und Yang Chengfu.

Vorgespiegelte Seriosität

Achtung: Es gibt ein chinesisches Sprichwort: "Nicht alle die schnarchen, schlafen auch". Nicht jeder, der seriös klingende Begriffe benutzt, beweist dadurch seine Vertrauenswürdigkeit. Ich bin bekanntlich gegen schwammige Worthülsen und Konzepte wie "Qi". Daher benutze ich gern klare Begriffe. Seitdem haben viele andere fleißig abgekupfert und meine Expertise für die Ihrige ausgegeben. Daher empfehle ich ein genaues Unterscheiden von Original und Kopie!

"TA-WEN"

hinesische Lehrer-Schüler-Beziehungen haben sich innerhalb des Wu-De-Moralkodex über Jahrhunderte entwickelt - sie in die westliche Situation eins-zu-eins übertragen zu können, ist eine Illusion, die jeder gute Lehrer erkennen sollte.

Stellt man seinem Lehrer Fragen, so sollte dieser das in ihn gesetzte Vertrauen nicht durch absichtlich falsche Antworten beeinträchtigen, sondern unabhängig von seiner eigenen Weltsicht ideologie-frei antworten und seine Meinung mit Fakten belegen können. Gut vorbereitet eine Lehrer-Ausbildung absolvieren und stets den Lehrer zum Fragen "dabei haben" - das geht bei den DTB-Ausbildungen in Hamburg am besten, da der langjährige Leiter Dr. Langhoff in Hamburg lebt. Seine Gestalt-Methode ermöglicht  "Blicke über den Tellerrand" und hebt sich schon dadurch von den gängigen "traditionellen" Methoden positiv ab. Der promovierte Philologe leitet auch Seminare in der Nähe von Hannover. Seine grundlegende These: Traditionelles "Ta-Wen" passt nicht zu westlicher Erwachsenenbildung! Viele seiner Schüler sind zwar Suchende - aber sie sind nicht religiös. Sie sind daher nicht auf der Suche nach einer Sekte sondern interessiert an Forschung und Wahrheit. Quelle: Tai Chi Ausbildung Hannover Hamburg.

Tai Chi Qigong in Deutschland - Gestern, Heute und Morgen - meine Einschätzung

Glücklicherweise steigt das Interesse an Transparenz, garantierten Standards und Verbraucherschutz im Tai Chi und Qigong wieder an! Als ich vor etlichen Jahrzehnten damit begann, glaubten viele, die Künste "wären das, was man aus ihnen mache". Aus diesem Irrtum heraus entstanden damals eine Menge "Fantasie-Versionen. Nun - ich wußte schon damals genau, dass ich Eso-Folklore und Fundamentalismus nicht wollte.

 - in Arbeit - demnächst mehr Rezension www.tai-chi-qigong-verband.de

Tai Chi und Qigong unterliegen in Deutschland vielfältigen sehr unterschiedlichen Einflüssen. Manche davon sind erst im Laufe der Zeit dazu gekommen während andere von anfang an vorhanden waren.

Die obigen fünf Kopfzeilen brigen meine Analyse recht gut auf den Punkt. Ich bin gespannt, was das "Morgen" bringen wird. Ich betone dabei besonders den Widerstreit von "neuer Religiosität" und ideologie-freier Erwachsenenbildung.

Aufgrund meiner jahrzehntelangen Beschäftigung mit östlichen Künsten und meiner beruflichen Tätigkeit habe ich einen tieferen Einblick in die Situation des Tai Chi und Qigong in Deutschland als viele meiner jüngeren Kollegen. Die langfristigen Entwicklungen bedürfen dabei der genauen Analyse und ich komme zu ganz anderen Schlussfolgerungen als viele andere.

Viele Entwicklungen haben eine positive Wendung genommen

Das aus meiner Sicht Negative wird nicht vollständig reduziert werden können - das ist mir klar.

Lehrerausbildung

Die wichtigsten Einflüsse sollte ein guter Lehrer bereits in seiner Ausbildung kennen lernen.

Insofern sollte eine entsprechende Analyse, Bewertung und Darstellung zu einer guten Lehrerausbildung integriert sein. Die Punkte gehören seit langem zum DTB-Curriculum. Es bleibt zu hoffen, dass solche "guten Lehrer" die Entwicklung engagiert positiv mitgestalten werden.

Zielgruppen

Während Tai Chi und Qigong im Ursprungsland China vorwiegend von der älteren Generation betrieben werden, praktizieren im Westen zahlreiche höchst unterschiedliche Zielgruppen diese Übungen als Gesundheitssport. Dies gewinnt auch in China immer mehr an Bedeutung. Weltweit geht der Stellenwert im Bereich des Wushu, der Kampfkunst also stark zurück.

Motivationen

Schon ein Blick auf meine Definitionen von Tai Chi und Qigong zegen die Ziele auf, die die Übungen bieten können - korrekt und regelmäßig betrieben versteht sich - denn ein Zauberspruch sind sie ja keinesfalls. Grundsätzlich entwickeln die Übungen die "Innere Kraft" und die psychisch-physische Stabilität.

 aber zunehmend Lebenshilfe, Lebensbewältigung, Lebensqualität, ganzheitliche Gesundheit, Stressabbau, richtig Handeln, unbesiegbar,

Aufwachen statt besser Träumen -

 Weiterentwicklung Innere Stärke

Hintergrundwissen bewahren

Tai Chi Chuan und Qigong haben dem Westler viel zu bieten für die persönliche Weiterentwicklung  - denn sie erfordern Loslassen von Illusionen und ständige Anpassung an die Wirklichkeit.

Noch immer beharrt ein großer Teil der Lehrenden hierzulande auf "gefühlten Fakten" und lehnt - anders als ich - kritisches Hinterfragen kategorisch ab.

Viel Wissen ist schon verloren gegangen - und noch verfügbares Wissen wird bei "geschlossenen Denkgebäuden" nicht weiter gegeben. Ich vermag nicht zu erkennen, wie in solchen eng gefassten Rahmen noch gefestigte Persönlichkeiten erwachsen sollten.

Es ist ebenso klar wie tragisch, dass uns solche rückwärts gewandten Weltanschauungen auch künftig erhalten bleiben werden. Schade eigentlich!

Verbände und einseitige Lehrerausbildung

Ich habe während der letzten Jahrzehnte eine eigene Sehweise entwickelt zu Kernthemen der Taiji-Qigong-Lehrerausbildungen. Weltweit gibt es höchst unterschiedliche Organisationen für Tai Chi Chuan und Qigong. Sie und die angeschlossenen Lehrenden haben jedoch zumeist als gemeinsame Grundhaltung eine sehr eng gefasste Weltsicht - und ich kritisiere dies seit langem. Es fehlt ihnen damit zugleich die ganzheitliche Lehrmethode, Dinge in größere Zusammenänge zu stellen. Diesen Mangel empfinde ich als nicht zielführend für verantwortungsvoll Unterrichtende.

Ich bin mir bewusst, dass ich mich mit meinem Modell für "Tai Chi Qigong Richtig lernen und lehren" in Widerspruch stelle zu den meisten meiner Kollegen. Sie scheinen den Schlüssel nicht da zu suchen, wo sie ihn verloren haben, sondern lieber unter der Laterne, weil es dort heller ist. Statt aufzuwachen erliegen sie offenbar ihren Sehnsüchten nach einer heilen Welt, die es so gar nicht gibt. Im Gegensatz zu vielen tauge ich nicht zum Spiel "Des Kaisers neue Kleider". Manchmal kommt mir der Ausspruch von Thomas Gray in den Sinn: "Where ignorance is bliss 'tis folly to be wise...".

Glaubensgemeinschaften in der Erwachsenenbildung

Durch die Jahrzehnte meines Lehrens und Lernens werde ich immer wieder mit Erwartungen konfrontiert, die andere an mich stellen. Dazu gehören neben Institutionen hauptsächlich Lehrer, Schüler und solche, die sich bei mir informieren wollen. Natürlich kann ich nur einen Teil der Erwartungen erfüllen - viele scheinen mir auch eher aus einem Wunschdenken zu resultieren. Lehrende anderer Organisationen werden bisweilen ärgerlich, dass ich an ihren "Kaiserspielen" und "Spins" nicht teilnehme sondern kritisiere und recherchiere. Offen gestanden war mir ihre Abneigung gegen Forschung und Faktencheck früher ausgesprochen peinlich, aber heute klassifiziere ich sie als esoterische "Glaubensgemeinschaft der gefühlten Fakten", gegen die Argumente nicht durchdringen. Damit kann ich gut leben - was mich dabei stark beunruhigt, sind aber die Fälle, in denen sie ihre Ausbildungungen im Rahmen westlicher Erwachsenenbildung anbieten und dadurch deren Standards unterminieren.

Exkurs Situation / Analyse Deutschland

Yang Chengfu und Guru-Nimbus

Lange Zeit erzeugte das Propagieren der "Einzigartigkeit Innerer Kampfkunst" eine Art "Sog-Effekt", der seine Wirkung auch auf sonst eher rational ausgerichtete Menschen nicht verfehlte. Bücher des Meisters Yang Chengfu (und der Einfluß von Co-Autor Zheng Manqing) haben entscheidenden Anteil an diesem "Qi-Kult" gehabt. Die Illusion, daß durch Befolgen der "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Prinzipien" ein Sieg über Meister anderer Kampfkünste quasi automatisch erfolgen würde, wurde von vielen nur allzu gern geglaubt. Training der "Qi-Energie" und "Fajin" schien für viele die lang gesuchte Lösung zu sein. Im Rahmen der Yang-Familie wurde dieser "Guru-Nimbus" in Europa zuerst von dem Yang-Zhenming-Schüler Meister Chu Kinghung (ITTCA) verbreitet. Auf diesen Zug ist dann viel später der Yang-Zhenduo-Enkel Meister Yang Jun mit seinen weltweiten Yang-Chengfu Taijiquan Centern aufgesprungen.

Exkurs Institutionen

1. Krankenkassen

Für mich ist es rückblickend erstaunlich, in welchem Maße die Krankenkassen die deutschen Standards der Qualitätssicherung im Bereich Tai Chi und Qigong mitgestaltet haben. Ich empfinde das als einen Glücksfall - zum einen, weil mir Standards von Transparenz, Nachprüfbarkeit und Teilnehmerschutz selbst sehr wichtig sind und zum anderen, weil der DTB allein dies m. E. nicht hätte erreichen können. Seit die Zentrale Prüfstelle Prävention ZPP die Koordination übernommen hat, haben sich die Standards weiterhin in die DTB-Richtung entwickelt.

Krankenkassen, Betriebe, Fitness Volkshochschulen Schulen Kampfkunst-Schulen

Hannover-Update: Verbände-Netzwerk mit dem gemeinnützigen Träger Dt. Taichi-Bund (DTB). Aktuelles DTB-Angebot 1390 Euro: Lehrerausbildung für Krankenkassen-Zulassung nach § 20 SGB V / deutschlandweite Kooperation der Krankenkassen. Sie können sich bei DTB-Ausbilder Dr. Stephan Langhoff persönlich ausbilden lassen: Hannover Ausbildung Taijiquan

 

2. Sportangebote und Kontakte für offene Weltsicht

Asiatische Kampfkünste sind historisch gesehen zum Teil recht esoterisch - man denke nur an die "Geheimnis-Krämerei" vieler Verbände und Clubs. Traditionelle Tugenden wie Loyalität und Gehorsam kommen oft noch hinzu. Doch gerade unsere Turn- und Sportvereine sind ein großartiges Medium, um geschlossene Weltsichten in unseren westlichen Gesundheitssport zu integrieren, Fremdes zu verständlich zu machen und Kontakte zu knüpfen. Hier hatte das Tai Chi Zentrum mit seinen bundesweiten Mitgliedsvereinen schon immer eine wichtige Vorreiterrolle inne. Der gemeinnützige Verein ist seit 1989 Mitglied des Hamburer Sportbundes HSB und trägt seit 1992 ein Prüfsiegel für Weiterbildung. Webseite /Mitglieder-Login / Downloads: Deutschland Verband/ Verbände.

 

Neue Religiösität / Sekten-Nähe

Auffällig ist der Trend hin zu sekten-artigen Strukturen, die ihren Mitgliedern keine echte Hilfe bei der Weiterentwicklung sind sondern  sie behindern indem sie ihnen Wissen vorenthalten und sie klein halten wollen. Ihre Heilsversprechungen sind unhaltbar und nutzen das Vertrauen und die Arglosigkeit vieler Suchender aus. Bei Büchern nennt man das "Ratgeber-Niveau"!

Suche nach Gemeinschaften - neudeutsch Communities ist zunächst einmal ein zutiefst menschliches Bedürfnis, das sich normalerweise für alle Teilnehmenden als eine "Win-Win-Situation" erweist. Kritisch wird es m. E., wenn diese Geborgenheit und Zugehörigkeit erkauft werden muss durch Loyalität zu einem Moralkodex, der Fiktionen den Fakten vorzieht.

Tai Chi und Qigong werden immer mehr zu einer Glaubenssache und einer Ersatz-Religion.

Qigong-Tai-Chi-Ausbildungen in Deutschland

Viele Menschen haben den Wunsch, ihr Hobby zum Beruf zu machen und Qigong-Lehrer oder Tai-Chi-Lehrer zu werden. Doch dabei ist vieles zu beachten - besonders wenn man plant, eine eigene Schule zu gründen. Bei einer solchen Existenzgründung sollte man sich unbedingt fachgerechten und seriösen Rat einholen, denn man kann vieles falsch machen. Dabei ist es besonders mißlich, dass sich die Folgen von Fehlentscheidungen oft erst sehr viel später zeigen - und dann kann es schon zu spät sein. Weiterlesen: Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Kiel, Lübeck, Hannover, Göttingen, Frankfurt, München.

Exkurs: Der zukünftige Unterricht: Berufsbild und Schülerbild

 Tai-Chi-Qigong-Lehrer sind hierzulande oft unzureichend qualifiziert - und ich möchte weiterhin dabei mithelfen die Aus- und Fortbildung zu verbessern. Ein beachtlicher Teil schafft es nicht, bei den Krankenkassen zugelassen zu werden, obwohl die ZPP die Hürden deutlich gesenkt hat. Etliche, die bei anderen Verbänden ausgebildet werden, schaffen es nicht einmal, die ZPP-Stundenbilder selbst zu erstellen und bitten mich um Hilfestellung.

Bekanntlich gibt es kein verbindliches, allgemein akzeptiertes Lehrer-Berufsbild in Deutschland. Üblicherweise tendiert er stärker zur Gesundheitsförderung als zu Kampfkunst und Meditation. Er sollte ein gewisses Maß an Kenntnissen der Anatomie/ Physiologie besitzen und natürlich pädagogisch-didaktisch geschult sein. Auch "DEN Tai-Chi-Qigong-Schüler" gibt es ja nicht. Grundsätzlich sollte also jeder gute Lehrende unterschiedllichste Schüler-Typen unterrichten und mit ihnen klarkommen können.

Ein Teil von denen, die einen Kurs besuchen, kommt wahrscheinlich aufgrund von Medien-Berichten oder Internet-Recherche. Manche haben sich vielleicht Bücher oder DVDs zur Vorbereitung gekauft. Daher sollte ein guter Lehrer bei der Kursankündigung auch die von ihm gelehrte Form klar benennen. Mancher hat sich vielleicht extra einen Tai-Chi-Anzug besorgt. Ein Teil der Schüler hat wahrscheinlich jemanden in seinem Bekanntenkreis, der auch schon Taiji oder Qigong betreibt. Wenn jemand eine Frage stellt, sollte der Lehrer diese kurz, korrekt und verständlich beantworten. Man sollte auch niemanden überfordern. Wer gut und schnell lernt, sollte strenger korrigiert werden als die anderen und ruhig auch mal mit Co-Trainer-Aufgaben betraut werden.

Wenn "die Chemie nicht stimmt", ist optiimales Lernen und Lehren nicht möglich. Hier fällt dem Lehrer die größere Verantwortung zu, denn er soll dem Schüler ein Vorbild sein und Vertrauen und Zuversicht ausstrahlen. Bedeutsame und entscheidende Fähigkeiten angesichts der für Westler fremden Taiji-Qigong-Welt. Die Übungen sind für alle unabhängig von Alter und Geschlecht bestens geeignet und auch das Körpergewicht spielt keine Rolle. Auch wird eine Gruppe stets die unterschiedlichsten Berufe wiederspiegeln. In der Regel kommen etliche aus den sozialen und medizinischen Berufen.

Den geringsten Lern-Erfolg wird derjenige haben, der häufig fehlt, wenig zuhört oder glaubt, alles besser zu wissen. Korrekte Ausführung ist nun einmal entscheidend bei östlichen Künsten. Grundsätzlich werden diejenigen am meisten profitieren, die sich am besten konzentrieren können und zuhause nacharbeiten oder vorarbeiten. Auch hier kommt der überragende Stellenwert von Lehr-DVDs zum Tragen.

 

Exkurs:  Das "Tai Chi Zentrum Hamburg eV" als Alternative für "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center"

Yang Juns "International Association" braucht ein Korrektiv. Sie hat offenen, kritischen Yang-Stilisten hierzulande wenig zu bieten. Entsprechend gering ist der Einfluß ihrer Center und Schulen - so eine Expertise der "Clearing-Stelle Yang-Family-Taijiquan". Gleich in mehrfacher Hinsicht ist das "Tai Chi Zentrum Hamburg eV" mit seinem Arbeitskreis "Yang Chengfu Center Hamburg" eine großartige Alternative zu den Centern des "Taiji-Meisters aus Seattle". Der Hauptaspekt ist die innere Unabhängigkeit der Lehrer - es wird weder Gehorsam noch Loyalität eingefordert. Ein ebenso wichtiger Aspekt ist die hohe Transparenz, die durch Faktencheck und wissenschaftlich-objektive Grundhaltung garantiert wird. Dies wiederum war nur möglich durch die übergreifende Forschung, die immer mehr Irrtümer und Fehleinschätzungen enthüllt. Der Verein hat somit ein umfassendes Korrektiv geschaffen, das weit über die Grenzen Deutschlands hinaus wirkt.

 

Verbände

 oft Lobby-Verbände, gängeln Mitglieder, immer mehr treten aus (ITCCA und IYFTTCA), DDQT quasi "implodiert" nach den Austritten der wichtigsten Gründungsmitgliedern Taijiquan Qigong Netzwerk und der Dt. Qigong Gesellschaft.

Besonders deutlich wird die esoterisch-traditionelle Ausrichtung bei ausländischen Organisationen chinesischer Meister, die hierzulande immer umfassender tätig werden. Viele deutsche Mitglieder werden in vielfacher Weise bevormundet, von Gurus gegängelt und systematisch "hinter die Fichte geführt".

Bei der Werbung werden alle Register gezogen. "Folklorisierung, Kulte und "Hypes" bestimmen das Bild. Tai Chi und Qigong werden mit pauschalen Versprechungen angepriesen als "eierlegende Wollmilchsau". Man überbietet sich mit gegenseitigem Reklame-Rummel und schreckt dabei auch vor offenkundigen Lügen nicht zurück.

Ich zeige, dass es auch anders geht und würde mir - gerade seitens der Lehrerschaft - mehr Kritikfähigkeit  wünschen sowie ein entschiedenes Eintreten für wissenschaftlich-objektive Forschung, wie ich sie betreibe - privat und in meiner Tätigkeit für den Deutschen Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. Ich finde, dass sich Werte wie "Transparenz" und "Teilnehmerschutz" nicht als Lippenbekenntnisse erweisen sollten.

Lehrer-Ausbildung am Beispiel Stuttgart - Tipps für die Wahl eines qualifizierten Instituts

Angesichts der Intransparenz auf dem Taiji-Qigong-Anbietermarkt sollte man sich unbedingt beraten lassen - z. B. bei Dr. Stephan Langhoff, dem bekannten Experten des Deutschen Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (DTB). Der promovierte Philologe arbeitet auf wissenschaftlicher Basis und kennt den Markt seit Jahrzehnten. Er rät zu kritischem Hinterfragen der Werbeaussagen und hat bereits einen großen Teil davon als pures Wunschdenken und Seelenfängerei entlarvt. Seine Erkenntnis aus seinem Konzept "Richtig Lernen und Lehren" Häufig ist ein vorgeschaltetes Heimstudium mit deutschland-weiter Möglichkeit für Präsenz-Seminare effektiver, preiswerter und bequemer als "gleich um die Ecke"!

So ist z. B. bei lokalen Schulen fraglich, ob sie dem Interessierten wirklich ausreichende Fortschritte bieten wollen - im Hinblick auf zukünftige Konkurrenz vor Ort ist eventuell nicht jede Schule begeistert. Unbedingt sollte man sich vor Vertragsabschluss erkundigen, ob die Zeugnisse bundesweite Gültigkeit haben - etwa durch DTB-Anerkennung oder DTB-Akkreditierung. Entscheidend ist für viele die ZPP-Zulassung für die Krankenkassen-Kurse. Auch hier hilft Dr. Langhoff durch die Bereitstellung bereits anerkannter Stundenbilder und Kursleiter-Manuale. Wie all die anderen Lehr-Skripte, Lehr-DVDs und Lehr-Poster sind sie Teil des DTB-Konzeptes "Richtig Lernen und Lehren", Kostenlose Downloads bei Dr. Langhoff: Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Stuttgart PLZ 7 70.

Postleitzahlen-Suche Lehrer: Qigong Tai Chi Ausbildung Österreich PLZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 . Postleitzahlen-Suche Lehrer: Qigong Tai Chi Ausbildung Schweiz PLZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Quelle: Leitfaden/ Organisationen: : Bremen Ausbildung und GKV Spitzenverband: Zitate-Update: Ausbildung Bremen.