Verbände und Lehrende sind oft verstrickt in Kommerz, Lobbyismus und Loyalität

Anstatt falsche Lehr-Inhalte zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditionell-esoterischer Moralkodex unvereinbar mit Güte-Kriterien westlicher Erwachsenenbildung

Mein Alternativ-Ansatz schafft ein umfassendes Korrektiv für häufige Fehlentwicklungen wie Fundamentalismus und Folklore

Kern-Bereiche sind Lernen und Lehren nach ideologie-freien Standards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit und innere Weiterentwicklung

Eisenhemd-Qigong Ausbildung

Eisenhemd-Qigong: Seminar mit Dr. Stephan Langhoff für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Übungen des "Iron-Shirt" oder "Eisenhemd" stammen aus China und gehören zum Qigong. Ihr Ziel ist die Stärkung der Inneren Kraft. Sie stammen sowohl aus Wudang als auch Shaolin. Ich habe früher schon eine Auswahl dieser Übungen auf einer DVD veröffentlicht und zum kostenlosen Download ins Netz gestellt. Ich plane ein extra "Eisenhemd-Qigong-PDF". Meine These: Eisenhemd-Qigong hat enge Beziehungen zum Tai Chi und zu den Nairiki-Kata. Das Bindeglied ist - kleines Wortspiel - natürlich das Bindegewebe - also das Faszien-Netzwerk des Körpers. Siehe dazu mein Programm "Faszien-Qigong für mehr innere Kraft", bei dem ich die Prinzipien innerer Kampfkunst im Zusammenhang erkläre: Faszien-Qigong.

Seminar-Infos hier:Eisenhemd-Qigong-Übungen Seminare.

Glossar zur Inneren Kraft durch die Nairiki-Übungen des Shindo Yoshin Ryu

Eisenhemd-Qigong Ausbildung

 

Eisenhemd-Qigong DVD

 

Eisenhemd-Qigong Übungen

In Deutschland sind vielen die Übungen des Iron-Shirt-Qigong von Mantak Chia bekannt. Auch er weist auf die wichtige Rolle des Bindegewebes hin. Das Faszien-Netzwerk stellt die Einheit des Körpers her. Ihr Training soll den Körper vor Verletzungen schützen.

Eisenhemd-Qigong pdf für Lehrerausbildung

Ich plane ein "Eisenhemd-Qigong-PDF", in dem ich in größerem Kontext das Shindo Yoshin Ryu Jujutsu und die Faszien in das Thema "Hartes Qigong/ Eisenhemd" einbeziehe. Es dient für ZPP-Stundenbilder und Krankenkassen-Zulassung in ganz Deutschland.

Eisenhemd Qigong

Das "Eisenhemd (Iron Shirt) (traditionelles Chinesisch: 鐵衫; vereinfacht: 铁; pinyin: tiě shān; Kantonesisch: tit1 saam3) ist eine Qigong-Art, die den Körper vor Verletzungen schützen soll. Dazu ist allerdings langes und intensives Training nötig. Dabei geht es konkret um die Entwicklung Innerer Kraft. Dazu wiederum gehört die Entwicklung einer korrekten Körperstruktur ebenso wie die Abhärtung einzelner Körperteile. Den alten Meistern wurden übersinnliche Fähigkeiten zugeschrieben und man wahr voll Bewunderung über ihre mystischen Kompetenzen. Durch das Aufkommen von Feuerwaffen verloren viele ihrer Kenntnisse an Wert, so dass im Laufe der Zeit immer mehr verloren ging.

Heutzutage wendet sich das Interesse weg vom Kungfu/ Wushu und hin zur Gesundheitsförderung. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung zu einer stärkeren Persönlichkeit. Auch chinesische Klopfmassage kann man mit Vorstufen des Eisenhemd-Qigong-Trainings in Verbindung bringen.

 Das Eisenhemd-Qigong soll aus dem Shaolin-Tempel stammen und so sieht man häufig Vorführungen von "Shaolin-Mönchen". Da häufig bei solchen Demonstrationen mit Tricks gearbeitet wird, sollte man stets kritisch bleiben - es handelt sich ja keinesfalls um Magie sondern alles ist wissenschaftlich erklärbar. Vieles ist mit einfachen physikalischen Gesetzen zu erklären und vieles mit den Erkenntnissen der Faszien-Forschung. Quelle: Eisenhemd-Qigong Übungen.