>

Verbände und Lehrende sind oft verstrickt in Kommerz, Lobbyismus und Loyalität

Anstatt falsche Lehr-Inhalte zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditionell-esoterischer Moralkodex unvereinbar mit Güte-Kriterien westlicher Erwachsenenbildung

Mein Alternativ-Ansatz schafft ein umfassendes Korrektiv für Fehlentwicklungen wie Fundamentalismus, Folklore und Beliebigkeit

Kern-Bereiche sind Lernen und Lehren nach ideologie-freien Qualitätsstandards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit sowie innere Weiterentwicklung

Yang Chengfu Center Kritik

Ich sehe eine meiner Aufgaben darin, das Wissen meiner Schüler signifikant zu erweitern - auch und gerade in solchen Bereichen, die bei chinesischen Organisationennicht transparent gemacht werden. Eigentlich wäre das ja ihre ureigenste Verpflichtung. Quelle: FAQ/ Artikel "Yang Chengfu Tai Chi Center" s. auch Rezension und Multimedia-Einsatz vom Unterricht Yang Jun Seminare, Yang Zhenduo Videos, Yang Familie.

Yang-Family-Tai-Chi-Poster

Sogenannte "Traditionelle Yang-Family-Formen gibt es mehrere. Dazu sind vielfältige Lehrmaterialien wie Videos, Bücher und Poster in Umlauf. Ich selber habe im Laufe von Jahrzehnten mehrere Poster der Yang-Chengfu-Form publiziert - s. Rezensionen International Yang Family Tai Chi Association.

Das "Yang-Stil-Taijiquan" wie es von Meister Yang Zhenduo repräsentiert wird, ist genau genommen eine "Kunstform", von der leider bis heute unklar bleibt, was davon mit der Form seinen Vater Yang Chengfu identisch ist. Erschwerend kommt hinzu, dass dieser bekanntlich seine "Standard-Taiji-Form" im Laufe seines Lebens dreimal verändert hat. Weiterführende Yang-Stil-Links: Yang Zhenduo, Yang Chengfu und Tai Chi Fehler im Yang-Stil.

Lobby-Verbände in der Sackgasse

Bei meinen Lehrer-Ausbildungen und auf speziellen Fortbildungen werden mir häufig Fragen zum sogenannten "Traditionellen Taijiquan der Yang-Familie" gestellt. Die Fragenden nutzen mich gern als übergreifende Info-Stelle für Ausgewogenheit durch Faktencheck. Vielen ist klar, dass die eigentlich dafür zuständigen Organisationen bloße Lobby-Verbände sind, die zusammen mit ihren Lehrern überhaupt kein Interesse an der Wahrheit haben können. Schlimmer noch: Sie haben sich über die Jahre so sehr in Irrlehren verstrickt, dass ihnen keine Möglichkeit bleibt als das Diktat "Augen zu und durch"! Diese oft kritisierte "Yang-Jun-Doktrin" wird sehr anschaulich bei der Propaganda seiner "Tai-Chi-Symposien" in Kooperation mit den chinesischen Verbänden der anderen Taiji-Familien. Dieser "Rückzug in den Elfenbeinturm" hat beträchtliche Auswirkungen auf das Berufsbild der Lehrenden in Richtung auf Guru-Tum und Sekten.

Lehrer-Profile und Berufsbild - neue DTB-Checkliste

"Traditionalisten" fremdeln sicherlich mit meinem offenen Ansatz - und in der Tat scheint ihre Einstellung auf den ersten Blick auch verständlich. Sie fühlen sich geborgen in ihrer "In-Group" und reden unbequeme Wahrheiten klein - bis ihre Welt wieder stimmt und ihnen dies von ihren chinesischen Lehrmeistern bestätigt wird. Unglaublich: In ihren Prüfungsfragen wird Gesinnung geprüft: Man muss Falsches ankreuzen, um zu bestehen. Für solche "Jünger" ist dann "Ignoranz ein Segen" - bis sie später hoffentlich doch "aufwachen" und beginnen, "über den Tellerrand zu schauen". Schade nur, wenn sie bis dahin ihre eigenen Schüler nur "eindimensional unterrichtet" haben ohne ihnen jemals "reinen Wein eingeschenkt" zu haben. Ich erstelle für den DTB eine "Checkliste für das Traditiions-Profil" mit einer Vielzahl von Prüf-Kriterien. Sie soll Laien die Abgrenzung zu sekten-artigen Gruppierungen erleichtern und helfen, ein erwachsenengerechtes modernes Berufsbild zu entwickeln.

Lehrer-Soziogramme

Ich erstelle für den DTB auch Soziogramme unterschiedlicher Lehrer-Gruppierungen in Deutschland, um Beziehungen untereinander anschaulich und übersichtlich "auf den Punkt zu bringen". Einige davon sind sogenannte "Familien-Soziogramme", bei denen auch die Generationenfolge der Lehrenden ein Kriterium darstellt.

Lehrer-Akkreditierung und Zertifizierung Deutschland

Meinen Schülern rate ich dazu, sich im DTB, dem Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. zu akkreditieren und bundesweit zertifizieren zu lassen, weil sie dann den Service stets aktualisiert zu ihrer Verfügung haben. Dieser Bundesverband für Taijiquan und Qigong akzeptiert Akkreditierungen anderer Organisationen nicht "quasi automatisch" - im Gegenteil: Aufgrund seiner hohen Anforderungen an Lehrer-Qualifikationen sind etliche andere Verbände ausgeschlossen. Tai Chi Lehrer Ausbildung Deutschland

Yang-Family-Tai-Chi - Reference Point Dr. Stephan Langhoff

Dr. Stephan Langhoff has developed a holistic methodology for both learning and teaching. The DTB-instructor has become an international reference point for unbiased Yang Style Information based on fact checking. Dr. Langhoffs "Tai Chi Zentrum" is not to be confused with Yang Chengfu Centers! He cautions against common propaganda, misconceptions and half truth. Article "Yang-Style - Data Skew and Truth".

 

 

Normen der Erwachsenenbildung: Dr. Langhoffs Ansatz als Korrektiv für Folklore und Fundamentalismus

Ziel dieser Webseite ist es, gleich einem "inneren Kompaß", Hintergrund-Informationen aller Art bereitzustellen für all diejenigen, die ein höheres Niveau anstreben als Fundamentalismus und Eso-Folklore. Ich freue mich über diese Korrektiv-Funktion zum "Informations-Inzest" zahlreicher Kampfkunst-Boards, Foren, Chats, Facebook-Fan-Pages und Wikipedia-Einträge. Für Kundige erweisen sie sich rasch als ebenso einseitig wie oberflächlich. Wer Fakten-Treue nicht schätzt, verwechselt auch allzu leicht Quantität mit Qualität.

Daher lautet das Gebot der Stunde heute mehr denn je: Transparenz und Verbraucherschutz. Suchen SIE sich nicht jemanden, der Ihnen Krücken verkaufen will, sondern jemanden, der Sie das Gehen lehrt! Meine Erfahrung mit östlichen Künsten beläuft sich nunmehr auf fast fünfzig Jahre.

Strategien und Methoden, die Meinung von Zielgruppen in bestimmte Richtung zu beeinflussen und zu manipulieren, sind bekanntlich keine neue Erfindung. Doch erst durch Massenmedien erwächst Propaganda zu einem mächtigen Instrument, das allerorten zunehmend eingesetzt wird - ich denke dabei besonders an Sozial-Medien, die sich selbst und ihre Klientel unkrititsch mit dem versorgen, was sie gerne hört und liest. Siehe dazu meine Website-Reviews "Gefühlte Fakten als roter Faden". Fakten-Treue genießt in großen Teilen der "Szene" keine Priorität. Dazu zählen zunehmend auch die Sozial-Medien mit ihrem "Spin", also gezielter Meinungsmache mit ins Bild passenden "gefühlten Fakten". Vorrang vor den Fakten wird häufig den bequemeren Fiktionen und Vorurteilen der Tradition eingeräumt - die chinesischen Meister machen es ja vor und ihre Schüler tun es ihnen mit den in Mode gekommenen "Echo-Kammern" ja nach! Doch meines Erachtens geht Erwachsenenbildung mit ihren ideologie-freien Standards einen besseren Weg als eine solche unrealistische "Folklore", die auf veraltetem Mythos zurückgeht. In der deutschen "Lehrer-Szene" des Tai Chi und Qiigong haben "Glaubensbekenntnisse" und "Geheimnisse" seit jeher einen hohen Stellenwert. Schon die Häufigkeit von Begriffen wie "Mönch" und Tempel" ist aufschlußreich. Langfristig erweisen solche Lehrer der Reputation östlicher Künste aber keinen guten Dienst. Eso-Folklore und Fundamentalismus als "DNA" sind für mich ein hochgradig peinliches Aushängeschild.

Meine Auffassung zur inneren Haltung in meinem Ansatz des "Richtig Lernens und Lehrens"

Leider gelingt es mir nur selten, meine Meinung zu komplexen Taiji-Qigong-Sachverhalten kurz und bündig zu formulieren. Folgendes betrifft die innere Haltung von Lehrenden. Wer sich vor folgender "Gretchen-Frage" wegduckt, ist in meinen Augen kein Realist sondern gehört zu den Lehrenden, die mit ihrer Unentschlossenheit nur gut träumen wollen.

Das Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan und seine Prinzipien: Laut DTB-Recherchen zur Pädagogik des "Richtig Lernens und Lehrens" übersehen Lehrende beim Unterrichten von Yang Chengfus Taijijiquan oft die alles entscheidende Festlegung der inneren Haltung. Für chinesische Lehrmeister sowie für deutsche Lehrer, die deren quasi-religiöser esoterischer Weltanschauung folgen, sind die Taiji-Prinzipien "eherne Gebote", während moderne Lehrer östlicher Erwachsenenbildung oft von einer Art "Taiji-Grundgesetz" sprechen und kritischen Faktencheck unterstützen. Mit dieser "Gretchenfrage" ist zwar keine Wertung verbunden. aber jeder Lehrer sollte sich an diesem Entweder-Oder-Scheideweg zwischen Fundamentalismus und Forschung klar positionieren. Beides zusammen wird nicht gehen - ebensowenig wie eine Kompaßspitze zugleich nach Norden und Süden zeigen kann! Wer Fundamentalismus wählt oder die Gretchenfrage kleinredet, wird in der Erwachsenenbildung Probleme bekommen und dort lieber nicht tätig sein. Artikel-Download: www.yang-chengfu-tai-chi.net/prinzipien.html.

Qigong-Tai-Chi-Ausbildungen in Deutschland - Normen im Bildungsbereich und objektive Wissenschaft

Glücklicherweise steigt das Interesse an Transparenz, garantierten Standards und Verbraucherschutz im Tai Chi und Qigong wieder an! Als ich vor etlichen Jahrzehnten damit begann, glaubten viele, die Künste "wären das, was man aus ihnen mache". Aus diesem Irrtum heraus entstanden damals eine Menge "Fantasie-Versionen. Nun - ich wußte schon damals genau, dass ich Eso-Folklore und Fundamentalismus nicht wollte.

Kern-Bereiche sind Lernen und Lehren nach ideologie-freien Standards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit und innere Weiterentwicklung. Dies sollte eigentlich selbstverständlich sein - de facto ist es auf dem "tiefgrauen deutschen Markt" leider die Ausnahme. Man kann mit Albert Einstein sagen "Der Horizont mancher Menschen gleicht einem Kreis mit dem Radius NULL - und das nennen sie dann STANDPUNKT". Allerorten findet man das Motto "Ich male mir die Welt wie sie mir gefällt" und das New-Age-Mantra "Tai Chi is what I want it to be". Doch am liebsten spielt man "Des Kaisers neue Kleider".

Die Arbeitskreise des Dt. Taichi-Bundes DTB werden durch den wissenschaftlichen Beirat unterstützt - unter Leitung von Dr. Stephan Langhoff. Seine Promotion ist der höchste akademische Grad, der durch eine Hochschulausbildung erreicht werden kann. Die Promotion ist eine Prüfung, die die Befähigung zu eigenständiger Forschung an einer Hochschule nachweist - beste Ausgangsbedingungen für die Arbeitskreise des Verbandes. Der "Innere Kompass" ist für Dr. Langhoff die umfassende Suche nach Wahrheit. Dazu verbindet er gern die konträren Methoden von Karl Popper und Daisetz Suzuki.

Forschung und Lehre im Bereich des Tai Chi und Qigong haben sich über die Jahrzehnte grundlegend verändert - und das ist auch gut so! War früher Esoterik angesagt, so bevorzugen heute immer mehr Lehrer wissenschaftliche Fundierung mit Faktentreue und weltanschaulicher Neutralität. Seit seiner Gründung 1996 bietet der Tai-Chi-Qigong-Bundesverband DTB eV Lehrern optimale Rahmenbedingungen für Aus- und Fortbildung. Vorkenntnisse sind nicht nötig und man kann sofort beginnen mit kostenlosen Online-Lektionen. Man ist also nicht auf seinen Wohnort beschränkt.

Meine ganz persönliches Bemühen: Ich möchte für meine Schüler ein Sprungbrett sein, dass gut federt und sie nachhaltig für eigene Lehrtätigkeit fit macht. Mein Unterricht basiert größtenteils auf Fakten - und nicht wie bei vielen Kollegen auf lediglich "gefühlten Fakten". Gute Lehrer sollten auf Fakten-Treue bestehen - ansonsten sollte man sie einordnen unter "esoterisch-traditionelle Glaubensgemeinschaft"! Über die Jahrzehnte der Beschäftigung mit östlicher Gesundheitspflege, Kampfkunst und Meditation habe zumindest ich immer wieder bestätigt gefunden, dass sich Wahrheitssuche und "über den Tellerrand schauen" lohnen. Doch diese offene, unvoreingenommene Weltanschauung stößt nicht überall auf Gegenliebe sondern allzu oft auf vehemente Ablehnung. Die Analyse zeigt, dass diese Kritik nie mit Fakten untermauert wird. Ich sehe darin ein willkommenes Kriterium für die Güte meiner Belege und meines Ansatzes!

Ich habe im Kopf der Seite meinen Standpunkt in kurze Statements gegossen und möchte diese auf den Unterseiten detailliert ausarbeiten und weiterentwickeln. Ich nutze dabei auch die DTB-Daten-Drehscheibe, die seit Jahrzehnten Fakten-Wissen katalogisiert. In dieser laufen alle Dossiers des umfangreichen Teil-Dateien zusammen. Anders als bei anderen Lehrerausbildungen kann so ideologiefreier Faktencheck von jedem sozusagen "auf Knopfdruck" aktiviert werden. Ausbildungen werden dadurch bequemer, effektiver, attraktiver und interessanter.

Zu meinem Konzept des "Richtig Lernen und Lehrens" bekomme ich ein vielfältiges sehr positives Feedback weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Seit Jahren lassen sich verantwortungsvolle engagierte Lehrer in diesem ebenso modernen wie professionellen Rahmen fortbilden. Sie kommen mittlerweile aus vielen Ländern: England, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kasachstan, Kroatien, Mongolei, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Spanien, Türkei, Ungarn und der Ukraine. In der Regel kommen sie zu mir ins Seminar-Zentrum in Norddeutschland, da ich mich leider nicht aufteilen kann. Ich versuche, dies auszugleichen durch Lehr-DVDs, Skype-Kurse und die vielen Youtube-Kanäle mit Lehrproben, Training in Kleingruppen und Formlaufen.

All dies bestätigt meine These, dass zentrale Ausbildung häufig besser und effektiver ist als "Ausbildung Vor Ort". Denn lokale Anbieter unterrichten zumeist nicht den nötigen übergreifenden Mega-Fakten-Fundus, den mir die DTB-Zentrale bietet. Bei einer Schule, der nur Wissens-Facetten zur Verfügung stehen, ist die Qualität signifikant gemindert - das sagt einem schon der normale Menschenverstand. Ein großer Teil der Dozenten und Lehrbeauftragten ist zudem nur unzureichend qualifiziert - das zeigen Webseiten-Zitate sehr deutlich. Viele Anbieter vor Ort sind zudem abhängig von Lobby-Verbänden und damit keineswegs so frei und eigenständig, wie es wünschenswert wäre.

Dem wachsenden unkontrollierten Vordringen ausländischer Vereinigungen auf den deutschen Markt stehe ich sehr skeptisch gegenüber, da es die von mir verfochtene weltanschauliche Neutralität unterminiert. Eine ganz verwickelte Geschichte ist dabei ihre ungenügende Abgrenzbarkeit zu sekten-artigen Glaubensgemeinschaften. Viele haben eine auffällige Gemeinsamkeit: Mit ihrem esoterisch-traditionellen Ansatz geht es ihnen primär um Glauben und nicht um Wissen. Argumente und Fakten-Check prallen weitgehend an ihrem dicht-gesponnenen "Informations-Kokon" ab. Damit sind sie m. E. mit westlichen Güte-Standards unvereinbar. Ich betone, dass ich persönlich garnichts gegen diese Menschen habe sondern ihre Werte und Einstellungen durchaus respektiere - nur sollten sie dann nicht in der Erwachsenenbildung tätig sein sondern sich klar bekennen und ihren Schülern reinen Wein einschenken. Sie könnten dann wie ich eintreten für mehr Transparenz und Teilnehmerschutz. Diese Werte sind mir sehr wichtig - das von mir geleitete Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. trägt bereits seit 1992 das Qualitätssiegel des Weiterbildung Hamburg e. V..

Vorgespiegelte Seriosität in der Szene durch meine Begrifflichkeiten

Achtung: Es gibt ein chinesisches Sprichwort: "Nicht alle die schnarchen, schlafen auch". Nicht jeder Anbieter, der meine Begriffe benutzt, beweist schon dadurch seine Vertrauenswürdigkeit. Ich bin bekanntlich gegen schwammige Worthülsen und Konzepte wie "Qi", "Jin" oder "Neijiaquan", die in der Szene gern benutzt werden wie es gerade paßt. Ich dagegen benutze gern klare, ideologie-freie Begriffe und wissenschaftliche Forschung, was bei seriösen Institutionen gut ankommt. Ich veranschauliche dies gern am Komplex der aus den "Klassischen Schriften" stammenden Tai Chi Prinzipien. Seitdem haben viele andere fleißig abgekupfert und mein Verantwortungsgefühl und meine Expertise für die Ihrige ausgegeben. Dennoch bleiben sie Eso-Folklore und Fundamentalismus verhaftet. Eine solchermaßen nur vorgetäuschte Seriosität ist irritierend und ärgerlich - daher empfehle ich ein genaues Unterscheiden von Original und Kopie! Im Zweifel hilft eine direkte Anfrage an mich.

Qigong-Tai-Chi-Ausbildungen - "Freundschaften ohne Grenzen"

Immer wieder bin ich begeistert von den Synergie-Effekten in der Tai-Chi-Qigong-Community des DTB und der angeschlossenen Organisationen und Institutionen. Viele meiner Schüler sind den Weg des Tai-Chi-Qigong-Weg schon mehr als 20 Jahre mit mir gegangen. Immer wieder neu entwickeln sich dabei "Freundschaften ohne Grenzen".

Ausbildungen beim Tai Chi Zentrum Hamburg eV

Da ich in Hamburg wohne, bin ich meinen dortigen Schülern am nächsten. Sind Schüler von außerhalb mal in der Hansestadt, so können sie gern als Gast in meine wöchentlichen Kurse kommen. Qigong Tai Chi Ausbildung Hamburg.

Seit Yang Zhenduos und Yang Juns "Yang-Chengfu-Seminaren" beim "Tai Chi Zentrum Hamburg eV" ist der legendäre Altmeister im Geiste stets dabei - allerdings unter korrigierendem Vorzeichen! Der Verein war ja nie ein "Yang Chengfu Center" - er lehnte schon 1999 dieses Angebot ab (s. dazu www.yang-chengfu-center.posture-inside.com/ ). Vielmehr ist die Schule für staatlich anerkannte berufliche Weiterbildung ein oft genutztes, wissenschaftliches Korrektiv für "Yang-Chengfu-Tai-Chi". Die Vorteile sind immens - jeder Yang-Stilist sollte sich dazu mit dem DTB-Zitat-Fundus eine fundierte, unabhängige Meinung bilden. Siehe den Artikel: "Yang Chengfu Center und Tai Chi Zentrum Hamburg eV".

Hinweis Verwechslungsgefahr: Manche IA-Schulen nennen sich "Tai Chi Zentrum" ohne Mitglied der TCZ-Qualitätsgemeinschaft zu sein. Andere nutzen unauthorisiert DTB-Materialien, was ebenfalls Verwechslungen Vorschub leistet. S. Distanzierung DTB/ Tai Chi Zentrum Siegen: Tai Chi Ausbildung Siegen. S. Distanzierung DTB/ Tai Chi Zentrum Lübeck: Tai Chi Ausbildung Lübeck.

Korrektiv zu Heilslehren mit Esoterik-Folklore: Vernetzte Qigong-Tai-Chi-Ausbildungen im Verbund- weitere Regionen und Lehrer-Berichte

Lange Zeit erzeugte das Propagieren der "Einzigartigkeit Innerer Kampfkunst" eine Art "Sog-Effekt", der seine Wirkung auch auf sonst eher rational ausgerichtete Menschen nicht verfehlte. Bücher des Meisters Yang Chengfu (und der Einfluß von Co-Autor Zheng Manqing) haben entscheidenden Anteil an diesem "Qi-Kult" gehabt. Die Illusion, daß durch Befolgen der "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Prinzipien" ein Sieg über Meister anderer Kampfkünste quasi automatisch erfolgen würde, wurde von vielen nur allzu gern geglaubt. Training der "Qi-Energie" und "Fajin" schien für viele die lang gesuchte Lösung zu sein. Im Rahmen der Yang-Familie wurde dieser "Guru-Nimbus" in Europa zuerst von dem Yang-Zhenming-Schüler Meister Chu Kinghung (ITTCA) verbreitet. Auf diesen Zug ist dann viel später der Yang-Zhenduo-Enkel Meister Yang Jun mit seinen weltweiten Yang-Chengfu Centern aufgesprungen. Ich distanziere mich von dieser Art von "Fetisch-Nummern", die ich beschrieben habe am Beispiel des Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center Berlin Leitung Johannes Mergner.

Zur Zeit arbeite ich an meinem Ziel, eine Deutschland-Achse qualifizierter Trainer zu schaffen mit einem deutschland-weiten Trainer-Pool. Dazu nutze ich künftig auch Webseiten-Rezensionen.

Qigong Tai Chi Ausbildung Hannover

Qigong Tai Chi Ausbildung Göttingen

Qigong Tai Chi Ausbildung Berlin

Prinzipien Innerer Kampfkunst und Lizenzverlängerung (Kooperation mehrerer Verbände als Korrektiv zur "Seattle-Mission): Tobin Threadgill, Meister des Takamura Shindo Yoshin Ryu.

Qigong-Tai-Chi-Ausbildungen in der Schweiz und in Österreich

Auch im deutschsprachigen Ausland ist meine ganzheitliche Lehrmethodik verbreitet. Postleitzahlen-Suche Lehrer: Qigong Tai Chi Ausbildung Österreich PLZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Postleitzahlen-Suche Lehrer: Qigong Tai Chi Ausbildung Schweiz PLZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9. Ergänzt werden Lehrgänge durch Skype-Unterricht.