Verbände und Lehrende sind oft verstrickt in Kommerz, Lobbyismus und Loyalität

Anstatt falsche Lehr-Inhalte zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditionell-esoterischer Moralkodex unvereinbar mit Güte-Kriterien westlicher Erwachsenenbildung

Mein Alternativ-Ansatz schafft ein umfassendes Korrektiv für Fehlentwicklungen wie Fundamentalismus, Folklore und Beliebigkeit

Kern-Bereiche sind Lernen und Lehren nach ideologie-freien Qualitätsstandards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit sowie innere Weiterentwicklung

Hintergrundwissen bewahren

Tai Chi Chuan und Qigong haben dem Westler viel zu bieten für die persönliche Weiterentwicklung - denn sie erfordern Loslassen von Illusionen und ständige Anpassung an die Wirklichkeit. Noch immer beharrt ein großer Teil der Lehrenden hierzulande auf "gefühlten Fakten" und lehnt kritisches Hinterfragen kategorisch ab. Der "Fundamentalismus" lebt fort! Viel Wissen ist schon verloren gegangen - und noch verfügbares Wissen wird bei "geschlossenen Denkgebäuden" nicht weitergegeben. Ich vermag nicht zu erkennen, wie in solchen eng gefassten Rahmen noch gefestigte Persönlichkeiten erwachsen sollten. Es ist ebenso klar wie tragisch, dass uns solche rückwärts gewandten Weltanschauungen auch künftig erhalten bleiben werden. Schade eigentlich!

Verbände und einseitige Lehrerausbildung

Ich habe während der letzten Jahrzehnte eine eigene Sehweise entwickelt zu Kernthemen der Taiji-Qigong-Lehrerausbildungen. Weltweit gibt es höchst unterschiedliche Organisationen für Tai Chi Chuan und Qigong. Sie und die angeschlossenen Lehrenden haben jedoch zumeist als gemeinsame Grundhaltung eine sehr eng gefasste Weltsicht - und ich kritisiere dies seit langem. Es fehlt ihnen damit zugleich die ganzheitliche Lehrmethode, Dinge in größere Zusammenänge zu stellen. Diesen Mangel empfinde ich als nicht zielführend für verantwortungsvoll Unterrichtende.

Ich bin mir bewusst, dass ich mich mit meinem Modell für "Tai Chi Qigong Richtig lernen und lehren" in Widerspruch stelle zu den meisten meiner Kollegen. Sie scheinen den Schlüssel nicht da zu suchen, wo sie ihn verloren haben, sondern lieber unter der Laterne, weil es dort heller ist. Statt aufzuwachen erliegen sie offenbar ihren Sehnsüchten nach einer heilen Welt, die es so gar nicht gibt. Im Gegensatz zu vielen tauge ich nicht zum Spiel "Des Kaisers neue Kleider". Manchmal kommt mir der Ausspruch von Thomas Gray in den Sinn: "Where ignorance is bliss 'tis folly to be wise...".

Glaubensgemeinschaften in der Erwachsenenbildung

Durch die Jahrzehnte meines Lehrens und Lernens werde ich immer wieder mit Erwartungen konfrontiert, die andere an mich stellen. Dazu gehören neben Institutionen hauptsächlich Lehrer, Schüler und solche, die sich bei mir informieren wollen. Natürlich kann ich nur einen Teil der Erwartungen erfüllen - viele scheinen mir auch eher aus einem Wunschdenken zu resultieren. Lehrende anderer Organisationen werden bisweilen ärgerlich, dass ich an ihren "Kaiserspielen" und "Spins" nicht teilnehme sondern kritisiere und recherchiere. Offen gestanden war mir ihre Abneigung gegen Forschung und Faktencheck früher ausgesprochen peinlich, aber heute klassifiziere ich sie als esoterische "Glaubensgemeinschaft der gefühlten Fakten", gegen die Argumente nicht durchdringen. Damit kann ich gut leben - was mich dabei stark beunruhigt, sind aber die Fälle, in denen sie ihre Ausbildungungen im Rahmen westlicher Erwachsenenbildung anbieten und dadurch deren Standards unterminieren.

Dr. Stephan Langhoff

Die Arbeitskreise des Dt. Taichi-Bundes DTB werden durch den wissenschaftlichen Beirat unterstützt - unter Leitung von Dr. Stephan Langhoff. Seine Promotion ist der höchste akademische Grad, der durch eine Hochschulausbildung erreicht werden kann. Die Promotion ist eine Prüfung, die die Befähigung zu eigenständiger Forschung an einer Hochschule nachweist - beste Ausgangsbedingungen für die Arbeitskreise des Verbandes.

Gliederung

Bild: Jeder kennt das: Die Perspektive bestimmt, was man sieht. Eine übergeordnete Perspektive hilft oft weiter - besonders wenn sie gut gewählt ist. Von oben kann man durch die Wasseroberfläche hindurchsehen, wobei meistens eine Brechung also eine Verzerrung auftritt. Erst wenn man senkrecht von oben schaut, hört die Brechung auf. So kann man auch bei unvoreingenommener Betrachtung "die Dinge so sehen, wie sie sind". Nur so kann man sie wirklich erforschen und die Fakten bestimmen

Man sollte also die höhere Warte (drei Dimensionen) kombinieren mit UnvoreingenommenheitNeutralitätOffenheit. Dazu kommen dann Forschung /Faktencheck (Erforschung der Fakten)

Standpunkt muss senkrecht sein

Nötig sind übergeordnete Perspektiven und größere Zusammenhänge. Es geht es auch um "Aufwachen statt ein bißchen besser zu träumen".

Lange Suche trotz deutschlandweiter zentraler DTB-Info-Stelle

Chinesische Yang-Taiji-Meister sind oft Verfechter des sogenannten "Traditional Yang Style Taijiquan". Als solche vertreten sie eisern die Moral des WUDE und folgen zudem oft auch überlieferten Vorurteilen und Irrlehren. Doch in der heutigen Zeit mit ihren leicht zugänglichen Informationsquellen wenden sich immer mehr Praktizierende zukunftsorientierten Ansätzen zu. Der DTB mit seinem Korrektiv zu Yang Juns Centern bildet eine Anlaufstelle, die in fast allen Fällen mit Rat und Tat weiterhelfen kann. Ein Schwerpunkt sind Lehrer-Ausbildung und Lehrer-Suche. Einer schrieb beispielsweise: Nun bin ich nach langer Suche auf das Hamburger Zentrum gestoßen und hätte gern eine Checkliste für seriöse Kursleiter in meiner Nähe". Nach dem Mailen des Download-Links kam umgehend ein begeistertes "Danke schön!" Ein anderer schrieb: "Ich halte schon seit langem Ausschau nach Unterricht und Ausbildung zum Übungsleiter im Yang Family Tai Chi Chuan in der Hoffnung, dass sich möglicherweise etwas Passendes in der Nähe finden läßt". Auch ihm konnte mit dem Link auf die DTB-Lehrer-Datenbank eine Anlaufstelle für seinen PLZ-Bereich geliefert werden. Bei solchen Anfragen fällt jedoch sofort auf, daß von "langer Suche" gesprochen wird. Ein Grund liegt sicherlich in Sozialmedien, Lobbyismus und dem "Mob-Rule-Unwesen" - all dies erschwert das schnelle Auffinden unvoreingeonmmener Informationen besonders zu Unterricht, Lehrgängen und Seminaren erheblich. Um so wichtiger ist der Ausbau der zentralen DTB-Infostelle.

Mein Gestalt-Ansatz

Drei Dimensionen Horizonte erweitern

Fakten-Check Forschung

Unvoreingenommenheit Neutralität Offenheit Unabhängigkeit

Tai-Chi-Meister und Kampfkunst

ln China sind aufrichtige Bemühungen um mehr Transparenz gewöhnlich zum Scheitern verurteilt - nicht zuletzt wegen der Macht der Lobbyisten, die Wushu-Mystik und Wude-Moralkodex für unverzichtbar halten. Umso bemerkenswerter ist das große Medien-Echo und eine Hinwendung zu mehr Faktentreue im Falle des Yang-Tai-Chi-Meisters Wei Lei. Siehe Tai-Chi-Meister und Kampfkunst - Xu Xiaodong vs Wei Lei.

einarbeiten: Übergeordnete Perspektiven, Zusammenhänge erkennen

Eine tragende Säule meines Konzeptes ist die Fähigkeit, von übergeordneter Warte aus Dinge im Zusammenhang - und damit "richtiger", "sachgerechter" oder "relativierter" zu sehen. Für die von mir als unzureichend eingestuften Lehrer-Ausbildungen gilt m. E. eher Albert Einsteins berühmter Ausspruch: "Der Horizont mancher Menschen gleicht einem Kreis mit dem Radius NULL - und das nennen sie dann Standpunkt"!

Entwicklung der Inneren Unabhängigkeit durch übergeordnete Zusammenhänge

Mit meinem ganzheitlichen Konzept möchte ich es meinen Schülern erleichtern, überkommenen Lehrmeinungen und die zugrunde liegenden Fehleinschätzungen zu begreifen. Es soll daraus eine größere innere Unabhängigkeit vom Lehrer erwachsen - ganz in meinem Sinne, ihnen ein Sprungbrett zu sein. Eine solche gefestigte Lehrerpersönlichkeit wird in anderen Verbänden und Organisationen oft nicht gern gesehen. Die Gründe liegen auf der Hand. Lobbyismus, Gängelung und von oben verordnete Deutungshoheit gehen Hand in Hand.

Dem kann ich nicht meine Hand reichen. Und wieder ist ein Bezug auf Einstein passend: Wie er schreibt, ging er bei seiner anfänglichen Tätigkeit im Berner Patentamt durch eine harte Schule: Er musste streng darauf achten, NICHT dem Gedankengang des Antragstellers zu folgen und sich nicht "einfangen lassen" von dessen Ideen.

Tai Chi und Qigong Richtig Lernen mit ganzheitlichem Gestalt-Ansatz

Dem spannenden Thema des "richtigen Lernens" östlicher Übesysteme fühle ich mich eng verbunden. Dies liegt u. a. daran, dass ich mich auf zwei unterschiedlichen Schienen mit "Suche nach Erkenntnis" befasse - und das bereits seit 1969. Damals begann ich mit meinem Linguistik-Studium an der Hamburger Universität. Ich setzte mich dabei intensiv auseinander mit der Frage, wie man sich mittels der Sprache und des Denkens ein Bild über die Welt machen kann. Im selben Jahr begann ich mein Karate-Training unter Leitung von Sensei Teruo Kono. Ich erfuhr dadurch viel Bedeutsames über die philosophisch-kulturellen Hintergründe - und das ohne jede Verpflichtung auf den Moral-Kodex von Loyalität und Gehorsam. Später lernte ich auch bei chinesischen Meistern wie Fu Shengyuan, Fu Zhongwen und Yang Zhenduo. Östliche Künste sehe ich als einen traditionellen Weg, zur Wahrheit zu gelangen. Mehr zu chinesischen Meister-Graduierungen auf der Website www.tai-chi-meister.de.

Für mich steht hinter den beiden Schienen von Linguistik und östlicher Philosophie als gemeinsame Richtung die Suche nach Fakten und ihre Deutung. Ich bin daher stets bereit, meine Anschauungen zu ändern, wenn es Gründe dafür gibt. Im Gegensatz dazu pflegen viele meiner Kollegen eine eher eindimensionale Weltsicht. Diese hat kein Geringerer als Albert Einstein so beschrieben: "Der Horizont mancher Menschen gleicht einem Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie dann STANDPUNKT!"

Tai Chi und Qigong Richtig Lernen mit ganzheitlichem Gestalt-Ansatz

Seit ich in den Sechziger Jahren begann, mich für östliche Übungen zu interessieren, hat mich die Frage nach dem "Richig Lernen" nie wieder losgelassen. Meine einfachen Antworten von damals haben sich natürlich aufgrund meiner Erfahrungen gewandelt. Fragen beantworte ich häufig zunächst mit "Das kommt darauf an", denn aus heutiger Sicht gibt es für mich keine für alle Zielgruppen gleiche Standard-Antwort. Vielmehr sollte sich jeder Fragende über seine zugrundeliegende Lern-Motivation im Klaren sein. "Richtig" zu lernen ist also relativ und individuell - man sollte den Lern-Fortschritt im taoistisch-buddhistischen Gesamt-Zusammenhang des Weges als persönliche Weiterentwicklung betrachten - sozusagen von höherer Warte des DAO bzw. DO.

Tai Chi Qigong "Richtig Lernen" - Offenheit, Transparenz statt Lobbyismus und Fiktionen

Diese DTB-Website für Lehrerausbildung soll der Community als Argumentationshilfe dienen. Anders als andere Organisationen ist der DTB weltanschaulich neutral - was nicht überall auf Zustimmung stösst (s. Taijiquan Qigong Verbände/ Sekten in Deutschland). Lehrende und Lernende jeglicher Couleur sind daher eingeladen, sich so ein eigenes Bild zu machen von den Vorteilen der dreidimensionalen DTB-Lern-Methodik. Sie ist seit 1992 mit dem Qualitätssiegel des Weiterbildung Hamburg ausgezeichnet und wird von ihm laufend überprüft und neu zertifiziert. Seminare und Zertifizierungen werden in ganz Deutschland angeboten. So kann sich jeder fundiert für seinen individuellen Lernweg und Lehrweg entscheiden. Qigong-Tai-Chi-Lehrer-Ausbildung Deutschland PLZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0

Qigong und Tai Chi Richtig Lernen - Fehler weglassen reicht nicht

Richtiges Lernen und richtiges Üben östlicher Künste - was bedeutet das im Zusammenhang mit Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong? Damit hat sich wohl jeder ernsthaft Praktizierende schon beschäftigt.

Es geht um so zentrale Bereiche wie Stärkung der Inneren Kraft und ihre richtige Anwendung im täglichen Leben.

Hier geht es um den Zusammenhang mit der richtigen Lehrerausbildung. Ich möchte betonen: Was jeweils "richtig" ist, wird häufig prägnanter, wenn man es abgrenzt von anderen Methoden.

Auf den ersten Blick beinhaltet Lernen die Einheit von Kampfkunst, Meditation und Gesundheit. In der Tat ist der Kampf gegen sich selbst, also die eigene Weiterentwicklung der Kern fernöstlicher Philosophie und Kultur. Meditation wird gesehen als leerendes Loslassen in jedem Moment - im Hier und Jetzt, wie man oft sagt. Die Wirkung auf die ganzheitliche Gesundheit ist beträchtlich. Zufriedenheit und Inneres Gleichgewicht nehmen zu - und man erkennt Yin und Yang.

Doch auf den zweiten Blick offenbaren sich dem Experten zahlreiche Fallstricke, Tücken und Sackgassen, die es zu erkennen und zu vermeiden gilt. "Fehler weglassen" wie ich häufig sage. Doch so leicht ist das ja bekanntlich nicht.

Feedback, Rezensionen, Seminarberichte, Video-Vergleiche
von Tai-Chi-Ausbildung.net: Tai Chi Ausbildung Hannover, Göttingen, München

Quelle: AK Transparenz im Gesundheitswesen

Immer mehr Menschen nutzen bewährtes DTB-Angebot

Lehrerausbildung für nur 1390 Euro (220 Zeitstunden incl. Lehr-DVDs, Kassen-Zertifizierung alle Berufe, ZPP-anerkannten Stundenbildern). Ratenzahlung möglich. Finanzielle Förderung durch Bildungsscheck/ Prämien-Gutschein. Flexible Zeitplanung: Innerhalb des Zeitfensters von 24 Monaten kann man den Abschluss schnell oder langsam erwerben. Eine Prüfung ist freiwillig möglich zum "Geprüften Lehrer-DTB". Die bundesweite Lehrer-Datenbank gewährleistet optimale Möglichkeiten für Austausch und Vernetzung. Auch Skype-Kurse werden so zum Kinderspiel. Auf Wunsch kann man auch die Stufen "PROFI" und "AUSBILDER" absolvieren - und damit im Namen des Dachverbandes selbst Lehrer ausbilden. Infos: Qigong Tai Chi Ausbildung Braunschweig-Wolfsburg-Hildesheim.