>

Verbände und Lehrende sind oft verstrickt in Kommerz, Lobbyismus und Loyalität

Anstatt falsche Lehr-Inhalte zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditionell-esoterischer Moralkodex unvereinbar mit Güte-Kriterien westlicher Erwachsenenbildung

Mein Alternativ-Ansatz schafft ein umfassendes Korrektiv für Fehlentwicklungen wie Fundamentalismus, Folklore und Beliebigkeit

Kern-Bereiche sind Lernen und Lehren nach ideologie-freien Qualitätsstandards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit sowie innere Weiterentwicklung

Dr. Langhoff berät Sie gern unter 040 2102123.

Der Autor dieser Seite, Dr. Stephan Langhoff ist anerkannter Experte für Tai Chi Chuan (Taijiquan und Qigong). Der Geschäftsführer des DTB-Zentralverbandes bietet kontinuierliche Aus- und Fortbildung bei überprüften Mitgliedsvereinen und eine Datenbank mit ZPP-zertifizierten Krankenkassen-Präventionskursen. Der über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannte promovierte Philologe bietet nicht das in der Eso-Szene übliche Martial-Arts-Infotainment sondern nimmt die eigentlich selbstverständliche Sorgfaltspflicht zu seriöser Aufklärung ernst.

Der Nutzen dieser Info-Seite liegt in den besonders für Laien hilfreichen Einblicken in die Theorie und Praxis des Taiji-Qigong-Lernens und in die Beurteilung der Anbieter-Szene. Zusätzliche individuelle Hilfestellung kann darüberhinaus durch ein persönliches Telefonat mit dem Autor erfolgen.

Qigong Tai Chi und ECTS-Credit-Points (Credits)?

Update zur GKV-Initiative: Finanzielle Förderung von Taiji-Qigong-Kursen als Prävention unterliegt künftig wesentlich strengerer Überprüfung bei gleichzeitig erweitertem Umfang der Standards. Sie sollen durch Vergabe von Leistungs-Punkten eine vergleichbare Beurteilung der Lehrer-Qualifizierung im europäischen Raum erleichtern. Sie sollen nach Wunsch mancher Experten einem Bachelor-Abschluß entsprechen. Der DTB begrüßt grundsätzlich diesen mutigen Vorstoß als überfällige akademische Qualitätssicherung und wirksame Bekämpfung von Esoterik-Folklore.

Worte - und Wahrheit

Die heutige Tendenz zu kurz-knappen Infos liegt mir als verantwortungsvoll-gründliche Aufklärer leider nicht - aber ich kann den Leser-Wunsch danach gerade zu Zeiten der Mini-Displays der Smartphones gut verstehen. Andere Schulen hingegen lassen wichtige Infos gern einfach weg - oft zum Schaden des Verbrauchers. Laien begreifen das leider häufig erst spät - und in Beratungen höre ich des öfteren den Seufzer "Herr Dr. Langhoff - wäre ich doch gleich zu Ihnen gekommen..."

Werbe-Slogans

Werbe-Slogans der Taiji-Qigong-Szene: Sie  sollen die jeweiligen Vorzüge einer Schule griffig-prägnant beschreiben; sie  bilden oft die erste Brücke zu einem Anbieter. Besonders Laien sind mit bombastischen Versprechungen, die gar nicht stimmen können, leicht zu beeindrucken. Auch ich bin grundsätzlich ein Freund von guten Beschreibungen von Alleinstellungsmerkmalen - aber ich fühle mich dem Fakten-Check verpflichtet, während ein Großteil anderer Institutionen verantwortungslos "gefühlte Wahrheiten" zum besten gibt. Ich als Experte erkenne dort die Marketing-Devise: "Der Wurm soll dem Fisch schmecken - und nicht dem Angler".

Qigong-Tai-Chi-Ausbildungen mit DTB-Geschäftsführer Dr. Stephan Langhoff

Dr. Stephan Langhoff - DTB-Vorstand und TCZ-MitbegründerLiebe Leser!

Hier zunächst ein Wort "in eigener Sache" zur Lehrersuche und Lehrerwahl nach fast 50 Jahren Erfahrung mit östlichen Künsten: Eine so tiefgreifende und inspirierende Sache wie die Lehrer-Ausbildung sollte man unbedingt mit klarem Verstand, kritischem Fakten-Check und keineswegs vertrauensselig angehen - Wunschdenken sollte wirklich das letzte Kriterium sein... Aber auch ein schlichtes, bodenständiges "08-15-Angebot kann sich schnell rächen. Mein Spezialgebiet ist zugleich meine Stärke: Individuelle Ausbildung für individuelle Situationen in jedem Einzelfall - und es kostet auch nichts extra!

Das Motto meines Konzeptes des "RICHTIG LERNEN UND LEHREN" fasse ich so zusammen: Verbände und ihre Lehrenden sind oft verstrickt in Kommerz, Lobbyismus und Loyalität. Anstatt falsche Lehr-Inhalte zu korrigieren, werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet. Zudem ist ihr traditionell-esoterischer Moralkodex unvereinbar mit Güte-Kriterien westlicher Erwachsenenbildung. Mein Alternativ-Ansatz schafft ein umfassendes Korrektiv für häufige Fehlentwicklungen wie Folklore und Fundamentalismus. Kern-Bereiche sind Lernen und Lehren nach ideologie-freien Standards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit und innere Weiterentwicklung

Lehrerausbildung leicht gemacht - zentral statt regional, Beginn sofort ohne Vorkenntnisse

Zu meinem Konzept des "Richtig Lernen und Lehrens" bekomme ich ein vielfältiges sehr positives Feedback weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Seit Jahren lassen sich viele interessierte Lehrer in diesem professionellen Rahmen fortbilden. Dies bestätigt meine These, dass zentrale Ausbildung mit einem übergreifenden Fakten-Fundus häufig besser, effektiver und zudem preiswerter ist als "Ausbildung Vor Ort" bei einem Institut, dem nur Wissens-Facetten zur Verfügung stehen. Viele Anbieter vor Ort sind zudem abhängig von Lobby-Verbänden. Doch immer mehr Lehrer in Deutschland bevorzugen wissenschaftliche Fundierung statt Täuschung, Esoterik und Fiktionen. Der Tai-chi-Qigong-Bundesverband DTB bietet Lehrern optimale Rahmenbedingungen für Aus- und Fortbildung. Vorkenntnisse sind nicht nötig und man kann sofort beginnen mit kostenlosen Lektionen. In der zentralen Ausbildungsstätte des DTB laufen alle Dossiers des umfangreichen Faktenwissens zusammen. Anders als bei Lehrerausbildungen vor Ort kann so ideologiefreier Faktencheck von jedem sozusagen "auf Knopfdruck" aktiviert werden. Ausbildungen werden dadurch bequemer, effektiver, attraktiver und interessanter.

Weiterlesen 1: Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Deutschland mit Dr. Langhoff & Team.

Weiterlesen 2: Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Deutschland mit Dr. Langhoff & Team.

Inspirationenen und Hintergründe

Meine Motivation zu fokussierten Betrachtungen ist durch meine persönliche Entwicklung stark beeinflußt. Eine grundlegende Inspiration für die Entwicklung meines Konzeptes war meine Beschäftigung mit Ganzheitlichkeit im Rahmen meiner langjährigen Erstellung meiner Dissertation. Wo immer es geht, räume ich dem Faktencheck Priorität ein gegenüber "gefühlten Wahrheiten", die bei vielen meiner Kollegen leider die Kompaßnadel ihrer Inneren Haltung bilden. Auch sind meine Person und der von mir mitgegründete Dt. Taichi-Bund unabhängig von Weisungen ausländischer Organisationen. Vielmehr bilden wir und die angeschlossenen Mitglieds-Vereine und Arbeitsgruppen eine Alternative zu Esoterik-Folklore, Fundamentalismus, Gehorsam und Loyalität.

Dabei wiederum wurde ich inspiriert durch meine Beschäftigung mit dem Yang-Stil-Taijiquan und den Organisationen, die diese Stilart repräsentieren wollen. Ich bin dadurch im Laufe der Jahrzehnte zu einem Experten besonders einer Ausprägung geworden, deren Hauptvertreter der Yang-Chengfu-Sohn GM Yang Zhenduo und sein Enkel GM Yang Jun darstellen. Meine Kritik an diesen Protagonisten, ihren "Yang-Chengfu-Taijiquan-Centern" und ihrer Dachorganisation "International Association" habe ich detailliert dargelegt in der englischsprachigen Arbeit Yang-Chengfu-Center-Syndrome Explained. Die Stichhaltigkeit meiner Argumentationen wurde mir erleichtert durch den Unterricht von Teruo Kono Shihan des Wado-Ryu-Karate und Toby Threadgill Kaisho des Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu.

Kontakt/ Impressum Dr. Stephan Langhoff