Verbände und Lehrende sind oft verstrickt in Kommerz, Lobbyismus und Loyalität

Anstatt falsche Lehr-Inhalte zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditionell-esoterischer Moralkodex unvereinbar mit Güte-Kriterien westlicher Erwachsenenbildung

Mein Alternativ-Ansatz schafft ein umfassendes Korrektiv für häufige Fehlentwicklungen wie Fundamentalismus und Folklore

Kern-Bereiche sind Lernen und Lehren nach ideologie-freien Standards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit und innere Weiterentwicklung

Yang Jun Seminare und Lehrerausbildung

Ich möchte betonen, dass ich die Ankündigungen, Lehrinhalte und Berichte bzgl. den Lehrgängen von Meister Yang Jun nur kritisiere, weil sie in der Öffentlichkeit in Verbindung mit dem Thema Lehrerausbildung auftreten. Wären sie kenntlich gemacht als Treffen einer esoterischen Glaubensgemeinschaft so würde ich Faktentreue natürlich nicht einfordern. Doch da es sich um offizielle Lehrtätigkeit einer ausländischen Organisatioin handelt, möchte ich dafür werben, dass unsere westlichen Vorstellungen von Gütekriterien der Erwachsenenbildung eingehalten werden. Dazu gehört Yang Juns Kultur--Kodex sicher ebensowenig wie Halbwahrheiten und Slogans, die einem Faktencheck nicht standhalten. Ich würde es als fairer erachten, wenn schon in der Ankündigung solcher Events darauf hingewiesen wird - z. B. durch Hinweis auf den Esoguru.com-Webauftritt des Linienhalters oder durch WUDE-Zitate zum "Moral-Code". Doch ich habe dergleichen bis heute nie entdeckt - nicht einmal eine Erwähnung, dass andere Familienmitglieder ältere Formen unterrichten und somit größeren Anspruch hätten auf den werbewirksamen Slogan "traditionelles Tai Chi der Yang-Familie". Wünschen würde ich mir last not least natürlich das Eingeständnis der Seminarleitung, dass der Namensgeber der Center, also Altmeister Yang Chengfu seine eigene abgewandelte Form-Ausführung entwickelt hat.

Yang Jun Seminar in Siegen

Presse-Berichte über den Lehrgang, den Yang Jun 2016 in der Taiji-Schule Siegen von Uli Hofmann leitete, waren für mich  mal wieder recht aufschlussreich. So muss ich kritisierend anmerken, dass die Journalisten keine kritische Hintergrund-Inormationen eingearbeitet hatten. Eine ernsthafte Recherche sieht für mich anders aus - gerade im Bereich esoterisch-traditioneller Ansätze ausländischer Associations mit dem entsprechenden Eso-Berufsbild sollte man darauf nicht verzichten. Bei dem Event in Siegen fiel mir dies mehr auf als bei den Seminaren in Köln, Berlin oder Kiel, wo öffentliche Berichterstattung für meine Thematik des "richtig Lerns und Lehrens" ja keine Rolle spielte. Analyse der Lehrinhalte hier Yang Jun Seminare Berlin Köln Kiel Siegen. Im Gegensatz dazu Hamburger Fotos und Berichte auf der Extra-Seite des Tai Chi Zentrums Lehrgang Yang Jun Hamburg. Die "Affiliated School" der "International Association" vojn Uli Hofmann steht lt. Internet-Recherche im Zusammenhang mit dem sogenannten "Tai Chi Zentrum Siegen", welches jedoch nicht Mitglied der "QUALITÄTSGEMEINSCHAFT TAI CHI ZENTRUM" ist oder je war. Verwechslungen sind also nicht ausgeschlossen.

Das Yang-Jun-Narrativ

Das neue Dossier "Yang-Chengfu-Center" des gleichnamigen Arbeitskreises des TCZ ist eine Multimedia-Schulung zur Vorbereitung und Nachbereitung von DTB-Präsenz-Seminaren. Das Skript ist Bestandteil der kostenlosen Dokumentation "Yang-Family-Clearinghouse" und ist anerkannt für Lehrer-Ausbildungen nach dem Konzept des "Richtig Lernens und Lehrens". Außer für Teilnehmende von Lehrgängen ist das Lehrmaterial auch geeignet für alle anderen, die sich bzgl. des "Yang-Chengfu-Taijiquan" und des "Traditional Yang-Family-Taiji" ein fakten-orientiertes Bild machen möchten über die auf dem Yang-Jun-Narrativ beruhende östliche Denkungsart von Verbänden, Meistern, Schulen und Lehrer. Sie basiert auf "GEWISSHEIT DES GLAUBENS" und dem "WUDE-MORALKODEX". Quelle: Yang Chengfu Tai Chi Center.

 

Lehrgang von Yang Jun in Hamburg für Dr. Langhoffs Schüler

Bekanntlich hat Yang Jun - in noch recht jungen Jahren - sein erstes Seminar in Deutschland auf meine Einladung und auf mein Bitten hin in Hamburg durchgeführt. Er hat dabei zusammen mit seinem Großvater Yang Zhenduo über einhundert meiner Schüler einen Einblick aus erster Hand geboten in das, was ich damals noch für das "Traditionelle Yang-Familien-Taijiquan" hielt. Mittlerweile halte ich solche Statements dieser IA-Gründer für nicht nachvollziehbar und irreführend. Man vergleiche dazu meinen englischen Artikel "The Yang-Chengfu-Center-Syndrome Explained" auf Yang Jun Videos Seminare.

Etliche meiner Schüler haben auch schon eins oder mehrere Lehrgänge des nur von seinem Clan anerkannten "Linienhalters" besucht und sich ein eigenes Urteil bilden können. Dabei haben sie einen großen Info-Vorsprung durch die DTB-Dossiers meiner Lehrerausbildung gegenüber anderen Teilnehmern, die nicht beim DTB unterrichtet werden. Lehrgangs-Chronik: Ausbildung Hamburg.

Lehrgänge von Tobin E. Threadgill (Takamura Shindo Yoshin Ryu Jujutsu)

Shindo Yoshin Ryu: Dass ich den Kaisho des japanischen Jujutsu-Stils für einen Lehrgang nach Hamburg eingeladen hatte - übrigens zwanzig Jahre nach Yang Juns erstem Deutschland-Seminar, war auch unter diesem Aspekt sehr erhellend für "Yang-Jun-Langhoff-Schüler", denn hier konnten sie direkte Vergleiche anstellen zwischen "Yang-Jun-Kampfkunst" und den überlieferten "Internals", die eben nicht, wie Yang Juns Direktiven und z. B. Prüfungsfragen nach "Inneren Kampfkünsten" implizieren, angeblich nur für drei Kampfkünste gelten sollen. Feedback hier: Lehrgänge Yang Jun Köln Berlin. Auch Senseis Threadgills Haupt-Thema Nairiki-Kata war für Fakten-Check höchst aufschlussreich.

 Das "Tai Chi Zentrum Hamburg eV" als Alternative für "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center"

Yang Juns "International Association" braucht ein Korrektiv. Sie hat offenen, kritischen Yang-Stilisten hierzulande wenig zu bieten. Entsprechend gering ist der Einfluß ihrer Center und Schulen - so eine Expertise der "Clearing-Stelle Yang-Family-Taijiquan". Gleich in mehrfacher Hinsicht ist das "Tai Chi Zentrum Hamburg eV" mit seinem Arbeitskreis "Yang Chengfu Center Hamburg" eine großartige Alternative zu den Centern des "Taiji-Meisters aus Seattle". Der Hauptaspekt ist die innere Unabhängigkeit der Lehrer - es wird weder Gehorsam noch Loyalität eingefordert. Ein ebenso wichtiger Aspekt ist die hohe Transparenz, die durch Faktencheck und wissenschaftlich-objektive Grundhaltung garantiert wird. Dies wiederum war nur möglich durch die übergreifende Forschung, die immer mehr Irrtümer und Fehleinschätzungen enthüllt. Der Verein hat somit ein umfassendes Korrektiv geschaffen, das weit über die Grenzen Deutschlands hinaus wirkt.

  Update Statistik

Die "International Association" des "Seattle-Shanxi-Clans" der Yang-Family: Statistische Auswertungen, Analysen und Interpretationen - und ein Bericht von DTB-Lehrer Axel hier: Yang Chengfu Tai Chi Center.

"Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg" ?

Seit Yang Zhenduos und Yang Juns "Hamburger Yang-Chengfu-Seminaren" ist der legendäre Altmeister im Geiste stets dabei - allerdings mit völlig anderem Vorzeichen! Das "Tai Chi Zentrum Hamburg eV" war nie ein "Yang Chengfu Tai Chi Center" - das Angebot, ein solches zu werden, wurde 1999 abgelehnt. In der Schule für staatlich anerkannte berufliche Weiterbildung wird "Yang-Chengfu-Tai-Chi" gemäß westlicher Erwachsenenbildung unterrichtet - ohne esoterisch-traditionellem Moral-Kodex aber mit mehr Fakten-Treue sowie mehr Anatomie und Didaktik. Die Vorteile für Verbraucherschutz, Effektivität und Transparenz sind immens! Jetzt kann jeder Yang-Stilist seine eigene Position besser bestimmen. Quelle: Workgroup Yang Chengfu Center Hamburg .