Verbände und Lehrende sind oft verstrickt in Kommerz, Lobbyismus und Loyalität

Anstatt falsche Lehr-Inhalte zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditionell-esoterischer Moralkodex unvereinbar mit Güte-Kriterien westlicher Erwachsenenbildung

Mein Alternativ-Ansatz schafft ein umfassendes Korrektiv für Fehlentwicklungen wie Fundamentalismus, Folklore und Beliebigkeit

Kern-Bereiche sind Lernen und Lehren nach ideologie-freien Qualitätsstandards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit sowie innere Weiterentwicklung

Fragen und Antworten

Traditionelles "Ta-Wen" passt nicht zu westlicher Erwachsenenbildung! Viele Praktizierende sind zwar
Suchende - aber nicht religiös. Sie sind daher nicht auf der Suche nach einer Glaubensrichtung sondern interessiert an Forschung und Wahrheit. Stellt man seinem Lehrer Fragen, so sollte dieser das in ihn gesetzte Vertrauen nicht durch absichtlich falsche Antworten beeinträchtigen, sondern unabhängig von seiner eigenen Weltsicht ideologie-frei antworten und seine Meinung mit Fakten belegen können. Eine ganz andere, die esoterisch-traditionellen Methodologie findet man bei Lehrern der International Yang Family Tai Chi Association. Sie folgen nicht der Richtlinie der Verifikation sondern verpflichten sich zu Loyalität und Gehorsam im Rahmen des Wu-De. S. auch: Kritische Fragen zu Yang Daofang.

Tai-Chi-Sekten/ Qigong-Sekten

Ein zentrales Kriterium zur Abgrenzung gegenüber der Eso- und Sekten-Szene ist Offenheit und Unabhängigkeit. Kein Wunder, dass ich in Lehrer-Ausbildungen dafür eintrete. In letzter Zeit sind auch wieder beunruhigende Berichte über Qigong-Sekten in Deutschland aufgetaucht. Das kann nicht wirklich überraschen, denn so wie Qigong heute vielerorts aufgefasst und betrieben wird, bleiben Transparenz und Teilnehmerschutz häufig auf der Strecke (Quelle DTB-Arbeitskreis DDQT - Deutscher Dachverband für Qigong und Taijiquan).

Qigong-Sekten

Über die Beschwerde-Stelle des Tai Chi Zentrums erfahre ich immer wieder über neu-entwickelte Strategien von ausländischen Qigong-Sekten. Sollte Ihnen bei einem Qigong-Anbieter etwas merkwürdig vorkommen, wenden Sie sich gern an mich.

Lehrer-Soziogramme Deutschland

Ich erstelle für den DTB auch Soziogramme unterschiedlicher Lehrer-Gruppierungen in Deutschland, um Beziehungen untereinander anschaulich und übersichtlich "auf den Punkt zu bringen". Einige davon sind sogenannte "Familien-Soziogramme", bei denen auch die Generationenfolge der Lehrenden ein Kriterium darstellt.

Lehrer-Akkreditierung Deutschland

Meinen Schülern rate ich dazu, sich im DTB, dem Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. zu akkreditieren, weil sie dann den Service stets aktualisiert zu ihrer Verfügung haben. Dieser Bundesverband für Taijiquan und Qigong akzeptiert Akkreditierungen anderer Organisationen nicht "quasi automatisch" - im Gegenteil: Aufgrund seiner hohen Anforderungen an Lehrer-Qualifikationen sind etliche andere Verbände ausgeschlossen. Verband München: Tai Chi Ausbildung München und Tai Chi Ausbildung Göttingen

Tai-Chi-Symposum - Nachlese

Überall ist eine "Folklorisierung des Tajiquans" zu beobachten - das Tai Chi Chuan Symposium 2009 und das Tai Chi Chuan Symposium 2014 waren dafür gute Beispiele. Immer mehr Experten sprechen von Glaubwürdigkeitslücken und "sparsamem Umgang mit der Wahrheit". Doch in den "Elfenbeintürmen des Yang-Family-Taijiquan" stellt man sich ungern dem Faktencheck - Tai Chi Symposium. Siehe dazu meinen Artikel "Die Echo-Kammer der Yang Chengfu Center".

Qigong-Tai-Chi Verbände Deutschland

Praktizierende chinesischer Gesundheitsübungen interessieren sich häufig nicht für die dahinterstehenden Verbände. Das hat den Vorteil, dass ihnen peinliche Einblicke ("Blicke hinter die Kulissen") erspart bleiben. Doch auch meine "Insider-Kenntnisse", die ich mir über Jahrzehnte erworben habe, erweisen sich häufig als vorteilhaft. Anders hätte ich mein Konzept des richtigen Lernens nicht optimal entwickeln können. Auch die DTB-Arbeit vermeidet die Fehler anderer Organisationen soweit möglich. Der Dachverband wendet sich vor allem gegen chinesische Traditionen wie Esoterik/ Guru-Tum, Fiktionen / Vorurteile und Moralkodex/ Lehrer-Schüler-Abhängigkeit mit Pochen auf Gehorsam und Loyalität. Eine Sonderstellung gebührt der Zentralen Clearing-Stelle Yang-Family-Taichi der bundesweit tätige Qualitätsgemeinschaft Tai Chi Zentrum (Tai Chi Qigong Verband Deutschland).

Qigong-Tai-Chi Verbände Deutschland

Praktizierende chinesischer Gesundheitsübungen interessieren sich häufig nicht für die dahinterstehenden Verbände. Das hat den Vorteil, dass ihnen peinliche Einblicke ("Blicke hinter die Kulissen") erspart bleiben. Doch auch meine "Insider-Kenntnisse", die ich mir über Jahrzehnte erworben habe, erweisen sich häufig als vorteilhaft. Anders hätte ich mein Konzept des richtigen Lernens nicht optimal entwickeln können. Auch die DTB-Arbeit vermeidet die Fehler anderer Organisationen soweit möglich. Der Dachverband wendet sich vor allem gegen chinesische Traditionen wie Esoterik/ Guru-Tum, Fiktionen / Vorurteile und Moralkodex/ Lehrer-Schüler-Abhängigkeit mit Pochen auf Gehorsam und Loyalität.

Meine Auffassung zur inneren Haltung in meinem Ansatz des "Richtig Lernens und Lehrens"

Leider gelingt es mir nur selten, meine Meinung zu komplexen Taiji-Qigong-Sachverhalten kurz und bündig zu formulieren. Folgendes betrifft die innere Haltung von Lehrenden. Wer sich vor folgender "Gretchen-Frage" wegduckt, ist in meinen Augen kein Realist sondern gehört zu den Lehrenden, die mit ihrer Unentschlossenheit nur gut träumen wollen. Das Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan und seine Prinzipien: Laut DTB-Recherchen zur Pädagogik des "Richtig Lernens und Lehrens" übersehen Lehrende beim Unterrichten von Yang Chengfus Taijijiquan oft die alles entscheidende Festlegung der inneren Haltung. Für chinesische Lehrmeister sowie für deutsche Lehrer, die deren quasi-religiöser esoterischer Weltanschauung folgen, sind die Taiji-Prinzipien "eherne Gebote", während moderne Lehrer östlicher Erwachsenenbildung oft von einer Art "Taiji-Grundgesetz" sprechen und kritischen Faktencheck unterstützen. Mit dieser "Gretchenfrage" ist zwar keine Wertung verbunden. aber jeder Lehrer sollte sich an diesem Entweder-Oder-Scheideweg zwischen Fundamentalismus und Forschung klar positionieren. Beides zusammen wird nicht gehen - ebensowenig wie ein Kompaß zugleich nach Norden und Süden zeigen kann! Wer Fundamentalismus wählt oder die Gretchenfrage kleinredet, sollte nicht in der Erwachsenenbildung tätig sein. Artikel-Download: www.yang-chengfu-tai-chi.net/prinzipien.html.

"Richtig Lernen" - Taijiquan Qigong Lehrerausbildung -

Der Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Tai Chi und Qigong e. V. wurde 1994 gegründet. Ihn und sein einzigartiges, bahnbrechendes Gestalt-Lernkonzept für Lehrerausbildungen sollte man nicht verwechseln mit Lobby-Verbänden und ihren Methodologien einerseits und esoterisch geprägten Associations andererseits. Von diesen distanziert sich der Dachverband nachdrücklich.

Update Pädagogik / Didaktik im DTB-Curriculum

Update Krankenkassen-Zulassung enthüllt Defizite in Pädagogik / Didaktik : Der Tai-Chi-Qigong-Bundesverband DTB eV plädierte bereits mehrfach für ZPP-Richtlinien-Verschärfung. Der 1996 in Hamburg gegründete Verband, der sich als wichtiges Korrektiv in der Qualiätssicherung versteht, begrüßt die jüngst eingeführten Anforderungen seitens der ZPP nach Stundenbildern, Kursleiter-Manualen und Teilnehmer-Handouts. Seit dieser Umstellung haben sich überraschend viele Lehrende anderer Verbände an den DTB gewandt mit der Bitte um Hilfestellung - sie sind offenbar pädagogisch-didaktisch so wenig geschult, dass sie beim Erstellen der Stundenverlaufspläne nicht erfolgreich sind - und dies trotz des ZPP-Supports mit Vorlagen-Beispiele und individuellem Mängel-Feedback!

Einen gut strukturierten Überblick über den Kursverlauf einer Maßnahme der Gesundheitsförderung zu erstellen ist für einen versierten und hoch qualifizierten DTB-Lehrer kein Problem - nicht verwunderlich, da ja Pädagogik und Didaktik einen Schwerpunkt in der DTB-Ausbildung darstellen. Dabei werden Theorie und Praxis intensiv mit unterschiedlichen Zielgruppen behandelt (s. DTB-Curriculum Lehrerausbildung). Gegebenheiten wie diese zeig immer wieder aufs Neue die Vorreiterrolle von DTB eV und Krankenkassen bei der Sicherung von Qualität, Kompetenz und Effektivität im Taijiquan und Qigong.

Turn- und Sportvereine für Blended-Learning

E-Learning ist seit langem eine anerkannte und effektive Lern-Methode. Auf www.tai-chi-welt.net wurde kürzlich Kiels neuer Internet-Verein vorgestellt mit einem Interview und Clips mit den Skype-Kursen. Satzungsziel des Instituts ist Förderung und Verbreitung chinesischer Gesundheitsübungen ohne Esoterik und Okkultismus. Im Aufbau befinden sich die Sparten "ganzheitlicher Reha-Sport", "Faszien-Qigong" und "Push-Hands". Der gesamte Präsenz-Unterricht ist von der Zentralen Prüfstelle Prävention anerkannt und wird somit von Krankenkassen bezuschusst.. Der Gesundheitsbildung wird durch diese "Hilfe zur Selbsthilfe" ein großer Dienst erwiesen. Die Regional-Seiten des Dachverbandes geben Feedback-Möglichkeiten zu den Kursen und zur Lehrerausbildung allgemein und zu Möglichkeiten der Nachschulung für Schulen und Lehrer, die keine Mitglieder sind. Zusätzlich gibt es einen Lehrer-Feedback-Blog von akkreditierten Lehrern des Dachverbandes mit dem Siegel "Geprüfter Lehrer-DTB". Mehrere neue Online-Vereine sind jetzt als Mitglied im Taiji-Qigong-Fachverband Dt. Taichi-Bund DTB eV aufgenommen worden - herzlichen Glückwunsch. Ihre kostenlosen Lehr-DVDs für die lange Form des Yang-Family-Taijiquan, Gesundheits-Qigong (Yijinjing und Baduanjin) sind jetzt auf einer Extra-Seite "E-Learning" abrufbar - viel Spass beim Training. Seminare und Lehrgänge für Quereinsteiger folgen. Tatkräftige Unterstützung erfährt die Online-Schule durch Lehrer der DTB-Zentrale. Tipp:Turn- und Sportvereine Wir empfehlen, Sparten oder Abteilungen in Sportvereinen einzurichten. Merkblätter zur Gemeinnützigkeit von Turnvereinen gibt es oft bei den Finanzämtern.

Tai Chi Qigong "Richtig Lernen" - Transparenz statt Lobbyismus

Die Verbände bremsen nicht selten solche Weiterentwicklung, die ihre Überzeugungen bedrohen - es könnten ja Zweifel entstehen, die zum gefährlichen Sprengstoff werden könnten. Doch auch nicht-organisierte Lehrer schrecken häufig davor zurück, da sie die Werthaftigkeit ihrer Kunst und ihres Könnens infrage stellen müssten.

Vorherrschend in der Szene ist sowohl ein Nicht-Wissen und auch ein Nicht-Wissen-Wollen. Dies liegt im Wesentlichen an den Lehrern. Sie sind Teil von Verbänden und tragen deren Maximen mit. Dies kann dazu führen, dass sie in die zweite Stufe des "Richtig-Lernens", wie ich sie definiere, gar nicht eintreten.

Yang Family - Schulen der International Yang Family Tai Chi Chuan Association in Deutschland

Der Deutsche Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong distanziert sich von Yang Juns und Yang Zhenduos Schulen der International Yang Family Association. Details: Yang-Familie.

EXPERTISE, AUTORITÄT und GLAUBWÜRDIGKEIT

Die oft vielschichtigen Erwartungen von Tai-Chi-Schülern an ihre Lehrer lassen sich nur schwer artikulieren. Die Qualität von Ausbildern kann man ansatzweise mit dem E-A-T-Formular fassen: EXPERTISE, AUTORITÄT und GLAUBWÜRDIGKEIT. Angewandt auf Yang Jun, seine Association und deren Center und Affiliates ergeben sich schwerwiegende Defizite. Wo bleibt z. B. die AUTORITÄT, wenn Yang Juns Behauptungen einfach auf eigene Webseiten unverändert übernommen werden? Was ist an EXPERTISE vorhanden, wenn Irrtümer und Fehleinschätzungen nicht hinterfragt sondern über Generationen unkorrigiert beibehalten werden? Was ist das für eine GLAUBWÜRDIGKEIT, wenn offizielle Slogans von "ONE FAMILY" oder "TRADITIONAL TAI CHI" künden und damit innerhalb der Familie Unterschiedliches gemeint ist? Kompletter Artikel: Yang Familie.

Exkurs: Tai-Chi-Meister und Kampfkunst

ln China sind aufrichtige Bemühungen um mehr Transparenz gewöhnlich zum Scheitern verurteilt - nicht zuletzt wegen der Macht der Lobbyisten, die Wushu-Mystik und Wude-Moralkodex für unverzichtbar halten. Umso bemerkenswerter ist das große Medien-Echo und eine Hinwendung zu mehr Faktentreue im Falle des Yang-Tai-Chi-Meisters Wei Lei. Siehe Tai-Chi-Meister und Kampfkunst - Xu Xiaodong vs Wei Lei.

International Yang Family Tai Chi Chuan Association"

In meinen jüngsten Multimedia-Dokus bilanziere ich die Aktivitäten chinesischer Interessensverbände am Beispiel von Yang Juns "International Association". Meine kritische Aufklärung wird von Instititutionen der Gesundheitsbildung ebenso genutzt wie von einer Vielzahl meiner eigenen Schüler. Interessant für mich ist, dass auch im engen IA-Umfeld meine Materialien und mein Unterricht seit Jahren genutzt wird (!). Offenbar finden Yang-Jun-Schüler meine Faktencheck-Infos nicht bei ihrem Meister oder seinen Center-Directors. Auch diese "Ironie" ist ein schöner Beleg für die Wichtigkeit meiner Arbeit (s. Review: International Yang Family Tai Chi Association).

 Die Rolle der Dynastien

Im Ursprungsland China spielen die einzelnen Dynastien eine entscheidende Rolle bei der Positionierung der einzelnen Meister, Clans und Familien. Wer sich hier die Unterstützung der Mitbewerber sichern kann, ist klar im Vorteil bei der Deutungshoheit. Yang Zhenduo und Yang Jun sind diesem Ziel 2009 einen bedeutsamen Schritt näher gekommen durch die Ausrichtung des 1. Internationalen Tai-Chi-Symposiums in den USA, bei dem Vertreter aller Hauptfamilien ein harmonisches Schauspiel präsentiertend. Was sie boten war natürlich inszenierte Show, denn hinter den Kulissen brechen immer wieder Kontroversen auf, die bis zu den Ursprüngen zurückreichen. Man denke an den Symposiumsbericht von Wu Wenhan, der dann plötzlich nicht mehr auffindbar war.

Qigong Tai Chi Sekten - DTB-Checkliste zur Abgrenzung durch Standards

Die Esoterik- und Sekten-Szene ändert sich von Tag zu Tag. Für Laien ist da die neue DTB-Lehrer-Checkliste eine Hilfe. Ein erklärtes Ziel von mir ist Entmystifizierung östlicher Kampfkünste und Gesundheits-Übungen. Dies sehe ich als wichtigen Beitrag zu mehr Transparenz und Teilnehmerschutz.

Eine besonders abstruse Doktrin vertreten Qigong-Meister entsprechender Sekten, die Fernheilung versprechen. Doch auch weit verbreitete Lehrmeinungen, Grundsätze und Direktiven von Taijiquan-Meistern zur Wushu-Moral und zur sogenannten "Inneren Kampfkunst" sind unvereinbar mit modernen westlichen Anforderungen der Erwachsenenbildung (s. Kommentare zur "Yang-Jun-Doktrin" und zur "neuen Religiosität" der Szene). Häufig kommen auch noch Ansprüche auf Allgemeingültigkeit hinzu. Siehe dazu auch Almuts Bericht über Tai Chi Geheimnisse/ AK Kiel Lübeck. Almut arbeitet mit in dem DTB-AK "Qigong-Sekten in Deutschland".

"Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg" ?

Seit Yang Zhenduos und Yang Juns "Hamburger Yang-Chengfu-Seminaren" ist der legendäre Altmeister im Geiste stets dabei - allerdings mit völlig anderem Vorzeichen! Das "Tai Chi Zentrum Hamburg eV" war nie ein "Yang Chengfu Tai Chi Center" - das Angebot, ein solches zu werden, wurde 1999 abgelehnt. In der Schule für staatlich anerkannte berufliche Weiterbildung wird "Yang-Chengfu-Tai-Chi" gemäß westlicher Erwachsenenbildung unterrichtet - ohne esoterisch-traditionellem Moral-Kodex aber mit mehr Fakten-Treue sowie mehr Anatomie und Didaktik. Die Vorteile für Verbraucherschutz, Effektivität und Transparenz sind immens! Jetzt kann jeder Yang-Stilist seine eigene Position besser bestimmen. Quelle: Workgroup Yang Chengfu Center Hamburg.

Qigong Tai Chi Sekten - Aufklärung tut not

Auch im Bereich "Tai Chi Sekten" ist der Info-Bedarf in der Bevölkerung weiterhin hoch. Verbände, Meister und Jünger kommen häufig aus dem Ausland. Ausländische Verbände und Organisationen sind Laien hierzulande ja häufig nicht so transparent, dass sie Sekten zuverlässig erkennen könnten.

Als Beispiel mag der Bericht über eine Tai-Chi-Sekte in Berlin dienen: B.Z. enttarnt Sekte, die Kranke um ihr Geld bringt In einem Tai-Chi-Studio in Mitte führt ein Guru Behandlungen "mit göttlichen Lichtnadeln" durch, verspricht Heilung von Erkrankung (Quelle DTB-AK "Tai Chi Sekten"). Die B.Z.-Reporter sollen von ihren gesundheitlichen Problemen berichten. Lusch verspricht, durch Lichtnadeln Abhilfe zu schaffen. Er lässt seine rechte Hand unter murmelnden Beschwörungsformeln auf unsere Köpfe herab sausen, stoppt kurz vor den Schädeln – fertig. Konstanze (35) spricht: „Bei mir wurde ein Gebärmutter-Myom festgestellt.“ Master David Lusch: „Ich übertrage einen Lichtschutzwall, bestehend aus drei Paketen Lichtnadeln.“ Er wedelt mit seinen Händen hinter ihrem Rücken herum, stampft auf den Boden auf. Zack, schleudert er wieder die Rechte gen Kopf. Konstanze sagt: „Ich sehe ein goldenes Licht.“ Die Gruppe springt auf und singt: „Happy Birthday“. Konstanzes zweite Geburt. (Zitiert nach: htp://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/b-z-enttarnt-sekte-die-kranke-um-ihr-geld-bringt).

Auch im Qigong-Bereich wird häufig von Scharlatanerie berichtet. Angebliche "Qigong-Meister" z. B. aus China versprechen Heilung. Viele Anfragen an den Verband betreffen auch den Falun-Gong-Kult.

Wie der DTB so versuchen auch die deutschen Krankenkassen über entsprechende Leitlinien Prüfkriterien für die Bereiche Kampfkunst und Sekten zu entwickeln: »Vornehmlich bewegungs-, workout- bzw. an der Kampfkunst orientierte Maßnahmen sowie Maßnahmen mit therapeutischer oder weltanschaulicher Ausrichtung sind ausgeschlossen« (GKV-Leitfaden S. 64, Fußnote 120). Quelle: Qigong Tai Chi Krankenkassen

Yang Chengfu Center, Schulen und IA-Umfeld - Achtung Verwechslungsgefahr

Aus der Tatsache, dass sich Schulen des IA-Umfeldes auch "Tai Chi Zentrum" nennen, ohne Mitglied der Qualitätsgemeinschaft "TAI CHI ZENTRUM" zu sein, lässt gewisse Schlüsse zu, die in unterschiedliche Richtungen gehen; da wäre Raum für Spekulation. Wenn dann noch auf meine Person als Lehrer hingewiesen wird, so spricht das m. E. dafür, dass man verwechselt werden will. (Yang Chengfu Center).

Die "International Yang Family Tai Chi Chuan Association"

Seit 1988 habe ich durch meine berufliche Tätigkeit tiefschürfende Einblicke in das Verbandswesen chinesischer Kampfkünste gewonnen. Etliches davon war nicht angetan, meinen Respekt zu vergrößern, um es einmal höflich zu formulieren. Oft geht es um Glaubensgruppierungen, Eitelkeiten, Lobbyismus sowie Theater und Kindergarten. Die "International Yang-Family Tai Chi Association" ist dabei keine Ausnahme. Die deutschen Schultypen der Association, also die Center und Affiliates in Kiel, Berlin und Köln erinnern mich an eine Art Bermuda-Dreieck, in dem vieles von dem unauffindbar ist, was mir lieb und teuer ist: Forschung, Faktencheck und westliche Bildungsnormen. Dafür aber Glauben-Müssen, Guru-Kult, Folklore und Deutungshoheit. Weiterlesen: International Yang-Family Tai Chi Association.

--------------------------------

Beispielhaft behandelt werden .................................................................

Was in der Taiji-Qigong-Szene unter "Richtig Lernen" verstanden wird, wurde in den letzten Jahrzehnten maßgeblich beeinflusst durch internationale Organisationen und Meister, die die chinesischen Künste als eine Art "Handelsware" (Commodity) sehen. Loyalitäten und Abhängigkeiten behindern eine realistische Sicht der Dinge - man denke nur an die übliche "Hofberichtserstattungen". Chinesische Qigong-Meister und Taiji-Meister spielen dabei eine tragende Rolle. Ihre Lehr-Inhalte sind nur eindimensional und damit unangemessen isoliert. Der DTB hingegen hat mit seinem dreidimensionalen Lernmodell eine Sonderrolle und besonders verantwortliche Stellung. Der Dachverband steht für Transparenz und Teilnehmerschutz.

Der DTB appelliert: Gute verantwortungsvolle offen Lehrer sollten diese negative Entwicklung und das daraus resultierende eindimensionle Lern-Modell solcher Organisationen nicht mittragen. Vielmehr sollte sich ein solcher Lehrer um das "Richtig Lernen" bemühen und sich im Rahmen des dreidimensionalen DTB-Lern-Modells auch mit den Stufen 2 und 3 befassen.

Nach traditioneller buddhistisch-taoistischer Auffassung ist der Weg zum Lern-Erfolg natürlich ungleich tiefer, höher und umfassender.


DTB: Deutscher Taichi-Bund - Dachverband für Tai Chi und Qigong e. V (gegr. 1994)

An Lehrerausbildung interessierte Laien sollten sich informieren, wo und wie ihre Lehrer organisiert sind. Infos häufig nicht neutral und nicht transparent.

Verbände Gängelung Duckmäusertum, Untertan Hofberichtserstattung

"Richtig Lernen" Struktur-Tab

Guter seriöser ideologiefreier Anbieter

  • Faktencheck statt Fiktionen
  • Qualitätssiegel Weiterbildung
  • Methodik: Heim-Studium, Präsenz-Seminare, Skype-Kurse

Anm: Struktur

Jeder der will braucht dazu / Auf dem Weg ist es hilfreich:

  • Übungen (muss einfach sein, wiederholbar sein)
  • Lehrer, geduldig, der nur sparsam lobt, nicht ermutigt, sondern zur Eigenständigkeit ermutigt / Sprungbrett ist
  • Gemeinschaft, die hilft, unterstützt, ermutigt, motiviert
  • Zuhause, Verband/ Verein der Rahmenbedingungen schafft (Treibhaus)

SL hat Kriterien entwickelt DFP hilfreich bei Beurteilung AA und Wahl.

Exkurs: Organsationen Verbände: Angebliche Sonderstellung für Taijiquan-Prinzipien

Chinesische Taiji-Meister demonstrieren stets Einigkeit in einem Punkt: Beim Vergleich mit anderen Kampfkünsten deklarieren sie diese als "extern". Tai Chi sei die einzige Innere Kampfkunst - das war auch die gemeinsame Linie des "Tai-Chi-Symposium 2014" in den USA, auf dem Meister aller fünf Hauptstile vertreten waren.

Dieses "Taiji-Glaubensbekenntnis" ist grundfalsch. Es ist ein überholtes Vorurteil aus einer längst vergangenen Zeit. Dennoch haben auch viele deutsche Lehrer nichts Eiligeres zu tun, als ihren chinesischen Meistern beizupflichten - ein großer Teil sicherlich wider besseres Wissen.

Der DTB-Ausbilder Dr. Stephan Langhoff möchte durch mehr Aufklärung die Transparenz der östlichen Gesundheitsübungen erhöhen, damit sie den Anforderungen moderner Erwachsenenbildung entsprechen. Dadurch könnte auch die gesunkene Reputation des Tai Chi wieder gestärkt werden.

Vergleicht man östliche Künste, so sollte man als Kriterum nicht die technische Ausführung von Techniken nehmen sondern die zugrundeliegende Theorie, die Prinzipien. Nachdrücklich plädiert dafür kein geringerer als Yukiyoshi Takamura und der gegenwärtige Linienhalter seiner Stilrichtung, Tobin E. Threadgill Kaisho, pflichtet ihm bei und hält diesen Vorschlag für faszinierend.

Auch der DTB hält diesen Gedankengang für gut geeignet, die Taijiquan-Prinzipien mit denen anderer "weicher, innerer" Kampfkünste zu vergleichen. Der Dachverband ist Mitglied im "Recherche-Verbund Faszien-Qigong". Er recherchiert und bewertet Forschungsergebnisse zu den Faszien. Das lange unterschätzte Bindegewebe könnte eine Schlüsselrolle spielen im Verständnis der Charakteristika "Innerer Kampfkünste".

Quelle: Tai Chi Prinzipien/ Irrtümer.

ZPP-Stundenbilder Qigong Gesellschaft, Medizinische Gesellschaft, DDQT, Netzwerk Taijiquan Qigong

Der wissenschaftliche Arbeitskreis "Transparenz im Gesundheitswesen" des Dt. Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. weist darauf hin, dass Stundenbilder der Qigong Gesellschaft, der Medizinischen Gesellschaft, des DDQT oder des Taijiquan Qigong Netzwerks nicht den DTB-Standards entsprechen und daher nicht zertifizierbar sind für DTB-Lehrerausbildungen und Stundenaufbau. Diese Leitlinie gilt für ganz Deutschland. Quelle Archivierung Stundenaufbau: ZPP-Stundenbilder Qigong Gesellschaft, DDQT Netzwerk. Udate 2015: Wird der DDQT jetzt ein "Verein der Ausbilder"?

Exkurs: Organsationen Verbände beeinflussen Entwicklung zur Handelsware (Commodity)

Der Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Tai Chi und Qigong e. V. wurde 1994 gegründet. Der Verband sieht sich einer Vielzahl von Verbänden und Meistern gegenüber, die völlig unterschiedlichen Lern-Modellen und Kriterien das ihrer Ansicht nach "richtige Lernen" propagieren. Aus DTB-Sicht gleichen sie sich in einem entscheidenden Punkt: Ihre Lernmethodologie hat nicht das große Ganze im Blick sondern stellt Dinge zu isoliert dar. Ein Verständnis von höherer Warte ist so nicht möglich.

Solche Vereinigungen beschwören allesamt eine Einzigartigkeit und Werthaftigkeit des Taijiquan und Qigong herauf, die de facto nicht gegeben ist. Offenbar ist für die überwiegende Zahl von Lehrern loyales Mittragen der aus dieser Ideologie resultierenden Fiktionen Pflicht. Dies zahlt sich für sie ja auch aus, denn so ist es leichter, Schüler von der Einzigartikeit und Werthaftigkeit des Übungsgutes zu überzeugen. Und es schafft eine Art von Zusammenhalt gegenüber Organisationen mit Faktencheck wie dem DTB. Seine Appelle, Fiktionen und ungesicherte Behauptungen weltanschaulich neutral durch Forschung und Fakten zu ersetzen stößt bei ihnen auf Kritik und wird als Bedrohung wahrgenommen. Dies bezieht sich auf auf Dr. Langhoff und sein Lernmodell "Tai Chi und Qigong richtig lernen".

Der DTB appelliert: Gute verantwortungsvolle offen Lehrer sollten diese negative Entwicklung und das daraus resultierende eindimensionlae Lern-Modell nicht mittragen. Vielmehr sollte sich ein Lehrer sich dem "Richtigen Lernen" verschreiben und sich im Rahmen des dreidimensionalen DTB-Lern-Modells auch mit den Stufen 2 und 3 befassen.

Traditionelle chinesische Künste wie Qigong und Tai Chu Chuan verwässern zunehmend zu einer Art von "Handelsware". Dies läßt sich seit Yang Chengfus vereinfachter Form beobachten. Internationale Organisationen chinesischer Meister tragen entscheidend dazu bei. Immer wieder wird aus kommerziellen Erwägungen eine neue Sau durchs Dorf getrieben.

Interesse geweckt an "Richtigem Tai Chi mit Orginal Traditionell, Kurzformen. Häufig wird auf "Geheimnisse" verwiesen...

Auch die Vorstellungen vom "richtigen Lernen" haben sich dadurch gewandelt und sind heute anders definiert: Die gängige Vorgabe der Organisationen, wie Qigong und Tai Chi Richtig zu lernen seien, wird heute typischerweise definiert als Beherrschen der Formen und Verstehen der Prinzipien. Doch dies ist für die persönliche Weiterentwicklung im Sinne des Taoismus / Buddhismus nicht ausreichend. Zudem behindert es Transparenz und Teilnehmerschutz. Nach traditioneller buddhistisch-taoistischer Auffassung ist der Weg zum Lern-Erfolg natürlich ungleich tiefer, höher und umfassender.

Chinesen ganz offensichtlich ungeeignet oder nicht willens, ihr Übungsgut in übergeordneten Kontexten zu relativieren: Sie sind Teil ihrer Propaganda und haben eigene Ziele. Werthaftigkeit Einzigartigkeit steigern/bestätigen/versichern. Commodity im Verbund aller Familien. Solche Chinesen brauchen loyale Schüler.

Meister und ihre Verbände erwarten loyales Mittragen ihrer Weltsicht. Sie pochen darauf, dass man Dinge isoliert sieht, weil der größere Zusammenhang aufklärend wirkt und damit ihre Sicht unterminiert. Das sagt DTB-Ausbilder Dr. Stephan Langhoff.

Ganz deutlich wurden die Bestrebungen der chinesischen Familien beim Tai Chi Symposium artikulliert. Diese offiziellen Aussagen bieten gut nutzbare Belege für die Richtigkeit der DTB-Thesen.

Artikel "Der Echo-Kammer-Effekt": Bonn Dortmund Ausbildung Tai Chi Qigong

Ausländische Organisationen und ihre Leitungen/ Gründer: Toby Threadgill Sensei, Yukiyoshi Takamura/ Toby Threadgill


Verbände im Taijiquan und Qigong

Hierzulande steigt im Tai Chi seit einiger Zeit die Zahl von Zusammenschlüssen. Auch Spaltungen nehmen zu und dabei auch die Zahl der Austritte. Auch internationale Vereinigungen chinesischer Meister fassen in Deutschland Fuss. Höchste Zeit sich einmal einen Überblick zu verschaffen und eine Einordnung vorzunehmen. Verbände-Info: Artikel hier: Dr. Langhoff über Tai Chi Verbände und Qigong Verbände

Yang Daofang?

Die häufige Erwähnung des Yang-Jun-Vaters in dessen Community steht in krassem Mißverhältnis zu seiner gänzlich unbedeutenden Rolle. Er ist ja wohl kaum irgend jemanden aufgefallen - schon gar nicht als funktionierendes Bindeglied in der Kette der Linienhalterschaft der Familie Yang. Sein "Personen-Kult" ist eine reine Fingerübung - und diese sagt mehr über die Wunschträume der Schreiber aus als über das Prestige des "Phantoms" selbst. Siehe Forschung und Lehrer: Yang Dao Fang.