Verbände / Lehrende sind oft verstrickt in Kommerz, Loyalität und Mob-Rule

Statt falsche Lehrinhalte zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditionell-esoterischer Moralkodex unvereinbar mit Güte-Kriterien zeitgemäßer Erwachsenenbildung

Meine ganzheitliche Alternative ist Suche nach Wahrheit; dabei machen übergeordnete Kontexte Irrlehren erkennbar und korrigierbar

Ziele sind richtiges Lernen und Lehren nach ideologiefreien, transparenten Standards, innere Kraft, innere Unabhängigkeit und persönliche Weiterentwicklung

Tai-Chi-Klassiker: Fehleinschätzungen

Etliche meiner Tai-Chi-DVDs und Qigong-DVDs sind Bestandteil der DTB-Curricula. Eine geplante neue DVD wird ein Multimedia-Stundenbild enthalten zum Thema "Tai-Chi-Klassiker". Neulingen sollen damit die gängigsten Fehleinschätzungen und Irrtümer aufgezeigt werden, die heutzutage zahlreiche Taiji-Lehrer verunsichern.  Die Klassischen Schriften sollte man nicht "pabstlicher als der Pabst" behandeln - vieles in ihnen gilt offenen Lehrern heute als überholt und Ausdruck einer gestrigen esoterisch-nationalistischen Weltsicht.

Faszien-Qigong - ein neuer Ansatz

 Esoterische Anschauungen und darauf basierende Fehleinschätzungen bestehen auch im Qigong:Mit dem neu-entwickelten DTB-Programmen zum Training des Bindegewebesbesteht eine wissenschaftliche Alternative zur "Qi-Magie" (Quelle:Faszien Qigong Ausbildung Deutschland). Vgl. DVDs Fajin

Audiovisuelle Stundenbilder: Irrtümer

Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taijiquan und Qigong

Der DTB empfiehlt: "Ein guter Weg, die Gefahr von Fehlern zu verringern sind die DTB-Stundenbilder!" In der Lehrerausbildung benutze ich bei vielen Lehr-Inhalten die professionellen audiovisuellen Multimedia-Stundenverlaufspläne und empfehle den Azubis, solche auch später in ihren Kursen einzusetzen. Durch die Übersichtlichkeit und Klarheit können Mißverständnisse schneller erkannt, geklärt und damit ein für alle Mal vermieden werden. Solche Strukturierungen des Unterrichts erleichtern zudem die Vor- und Nachbereitung der Stunden. Unverzichtbar sind sie besonders bei der im Taiji und Qigong auftretenden Kombination von Theorie und Praxis. Auch bei Intensiv-Wochen erweisen sich Stundenbilder als hilfreich. Ich bin mit der Prüfung der im Rahmen von Lehrproben erstellten Stundenverlaufsplänen betraut und kann auf diese Art auch Fehler im Vorfeld korrigieren.

Volker Albrecht Stundenbilder für häufige Tai-Chi-Fehler

Tai Chi Irrtümer: Prävention, Krankenkassen

Zahlreiche Fehleinschätzungen beruhen auf der traditionellen Weltsicht der chinesischen Meister, die von ihren Schülern weitergegeben wird. So verewigen sich Falschaussagen nur aus Loyalität. Für Krankenkassen-Zertifizierung hat der DTB-Arbeitskreis "Zentrale Prüfstelle Prävention" entsprechende Kriterien entwickelt. Schwerpunkt sind sogenannte krankmacher-Übungen (Quelle: Tai Chi Irrtümer).

 

Irrtümer im Yang-Chengfu-Tai-Chi

Wohl jeder Lehrer erwähnt im Unterricht den Vertreter der 3. Generation Meister Yang Chengfu - häufig genug wird dabei Falsches unkorrigiert kommuniziert - keine gute Visitenkarte für verantwortungsbewusste Lehrer. Quelle: Yang Chengfu. Vgl. dessen Vater Yang Chienhou. Vgl.  Artikel "International Yang-Family Tai Chi Association.

 

Tai-Chi-Irrtümer

"Irren ist menschlich" - dazu ein Hinweis vorweg: Es soll hier nicht gehen um diejenigen falschen Aussagen, die aus pädagogischen Gründen erfolgen, vereinfacht sind oder in sonstiger Weise vom Niveau der Zielgruppe abhängen. Dies sollte für versierte Lehrer überhaupt kein Problem darstellen - es gehört vielfach zur pädagogisch-didaktischen Methodik, dass man zunächst Themen vereinfacht formuliert.

Tai-Chi-Irrtümer und ihre Korrektur

Bei Reformen sollten üblicherweise Irrlehren korrigiert werden - nach dem Vorbild der Wissenschaft. Doch im Bereich Taiji und Qigong blieben schon immer gravierende Fehleinschätzungen unkorrigiert. Die Community einschließlich der chinesischen Meister fremdelt - zu groß erscheint der "Kollateral-Schaden" bezüglich Image, Kommerz und Glaubwürdigkeit! Einen Ausweg aus dem Dilemma weist der Taijiquan-Qigong-Bundesverband DTB. Quelle: Tai Chi Irrtümer

Tai-Chi-Fehler und Irrtümer - Transparenz statt Tabuisierung

Zur Wahrheitssuche im Taoismus und Buddhismus gehört untrennbar das "Loslassen". Fehlerhaft Übermitteltes und falsch Verstandenes schaffen eine Art "Gordischen Knoten", den es zu zerschlagen gilt. Kompliziert wird diese Korrektur noch durch die von verschiedenen zerstrittenen Seiten beanspruchte "Deutsunghoheit", bei der es offenbar eher um Image geht als um Transparenz und Zurücknehmen von Irrtümern. Unübersehbar ist auch die weitgehende Tabuisierung/ Totschweigen des Themas auf Großmeister-Ebene. Siehe die Begleitumstände der Kritik von Meister Wu Wenhan auf dem Tai Chi Symposium. Als einziger vertrat der Meister eine kritische Position und bezeichnete die gängige Behauptung, Tai Chi wäre in Chenjiagou entwickelt, als falsch. Dieses von Yang Jun persönlich übersetzte Interview war lange Zeit "nicht auffindbar". Ein solches "unter den Teppich kehren schafft sicher keine gut ausgebildeten Lehrer: Es gilt das chinesische Sprichwort "Wer nicht weiß, dass er nicht weiß, glaubt zu wissen . . "

Tai-Chi-Fehler und Irrtümer - was man wissen sollte

Dr. Langhoff über Tai-Chi-IrrtümerDTB-Faktencheck ist besonders anschaulich bei den zahlreichen und weit verbreiteten Fehlurteilen in der Taiji-Szene. Schwerpunkt sind Trugschlüsse bzw. Vorurteile bei der Kampfkunst und Selbstverteidigung. Zum richtigen Lernen und Lehren gehört die stetige Auseinandersetzung mit diesem schwierigen Thema unbedingt dazu. Überraschend bei der DTB-Liste der typischen Irrtümer im Taijiquan ist für Experten, dass Fehlerhaftes nur sehr langsam und zögerlich richtig gestellt wird. Die vom DTB benutzte umfassendere Gestalt-Perspektive hat sich als sehr hilfreich erwiesen. Dieser Artikel geht zurück auf Dr. Langhoffs Kritik am Begriff "Innere Kampfkunst" Tai Chi Innere Kampfkunst Fehler/ Irrtümer und die AG "Yang-Family-Discussionboard").

Tai-Chi-Irrtümer - was ist richtig und was falsch?

Demo-Version häufiger Fehler im Tai Chi mit Angela PlarreFehler-Demos: Fehlerhaftes Tai Chi bildet ein Extra-Thema, welches am besten direkt im persönlichen Unterrricht korrigiert werden kann. Unterschiedliche Ausführungen in den verschiedenen Taiji-Formen sollte man nicht nach dem Kriterium von richtig und falsch bewerten. Viel wichtiger ist das Erkennen von gesundheitsschädlichen Tai-Chi-Fehlern wie die inkorrekte Knie-Stellung oder das weit verbreitete Knie-Kreisen. Anatomie und Physiologie ist daher ein integraler Bestandteil der DTB-Lehrerausbildungen.

Bizarr für mich wird es, wenn von Verbänden z. B. in der Lehrer-Ausbildung mit Multiple-Choice-Methode etwas offiziell als richtig vorgegeben wird, das in Wahrheit eine Fehleinschätzung ist. Wenn man etwas entgegen den Fakten als einen "Fehler" einstuft - z. B. bei der Benotung und Bewertung von Prüfungsfragen, so kann es bei nicht ideologiefreien Prüfern schnell zu absurden Beurteilungen führen - ich habe dies im Einzelnen dargelegt unter

Irrtümer im Taiji - häufige Falschaussagen und ihre Gründe

Nachtrag: Gäbe es frei zugängliche DVDs für Takamura ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu, oder den Nairiki-Kata, so könnte ich sicher viele Skeptiker leichter überzeugen, dass es "Innere Prinzipien" in "externen Kampfkünsten" nicht gäbe, eine Fehleinschätzung ist.

 

DTB: Richtig Taijiquan Qigong Lernen mit Gestalt-Lehrmethode

In allen DTB-Lehrer-Ausbildungen wird aufgeklärt über häufige Tai-Chi-Fehler und Irrtümer. Dabei werden verschiedene Ebenen betrachtet. Mit Irrtümern sind verbreitete Aussagen gemeint, die nachweisbar falsch sind. Diese umfassen zum einen die Techniken und den Ausführenden. Die Gründe für die falschen Annahmen sind sehr verschieden und reichen von Fehlübersetzungen bis zu Fehlinterpretationen der klassischen Schriften. Ein Beispiel wäre Schlaffheit oder die Knie-Stellung zum Fuss (das Beispiel verdanke ich der AG Tai Chi Faszien).

Neben diesem technischen Bereich gibt es auch das, was man als "Image-Bereich" einordnen kann. Hierbei geht es um die Stellung von Organisationen, ihren Meister und ihren Lehrern. Letztlich geht es um "political Correctness". Viele beanspruchte Image-Statements sind leicht widerlegbar. Doch ist dies häufig ein Tabu-Bereich und tief verstrickt in falsch verstandener Loyalität und zahlreichen Abhängigkeiten. Ein Beispiel ist die Bezeichnung des Yang-Familienstils als "traditionell" - s. Yang Family Tai Chi Deutschland.

Ein weiterer Bereich bezieht sich auf das Tai Chi selbst und die Prinzipien. Hier geht es um Falschaussagen, die diesem Kampfkunst-Stil eine besondere Einzigartigkeit zusprechen. Die angestrebte Konsequenz ist eine Aufwertung und ein Gewinn an Ansehen. Dies kommt dann allen zugute, die daran beteiligt sind. Ein Beispiel wäre das angebliche Alleinstellungsmerkmal des Taijiquan als "Innere Kampfkunst", die besser sei als ausländische (Belege bei der AG "Yang-Family Discussionboard und hier Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu)

Alle drei Gruppen von irrtümlichen Annahmen sind so weitverbreitet, dass es fast hoffnungslos erscheint, über diesen Mangel an Verantwortungsgefühl aufzuklären bzw. Lehrer davon zu überzeugen. Es erinnert an die Parabel von "Des Kaisers neue Kleider". Der DTB ist jedoch dem Teilnehmerschutz und der Transparenz verpflichtet und verstärkt die Bemühungen, solche fehlerhaften Einschätzungen auszumerzen und durch Fakten-Check zu widerlegen.

Dubiose Prüfungsfragen - "Prüfung der Gesinnung"?

Ein besonderes Phänomen sind Prüfungsfragen von Taiji-Organisationen, in denen offenkundig Falsches als richtig angekreuzt werden muss. So kann es zu der absurden Situation kommen, dass ein Lehrer, der durch DTB-Seminarbesuche um die Unrichtigkeit solcher Fragen weiß, in einer Prüfung dort wider besseres Wissen das Falsche ankreuzen muss, um dort als "bestanden" zertifiziert zu werden!

Die Tai Chi Prinzipien und zahlreiche Fehler/ Irrtümer

Tai Chi Prinzipien nach Yang Chengfu in Hamburg: Dr. Langhoff Richtiges Lernen beinhaltet auch das Befolgen der Prinzipien. Das wichtige Thema der "Zehn Prinzipien" von Yang Chengfu erweist sich bei genauerem Hinschauen als außerordentlich komplex - schon das 1. Prinzip "Den Kopf aufrecht" übersetzen Fachleute auf 14 unterschiedliche Arten. Es sind zahlreiche Irrtümer, Falschmeldungen und Halbwahrheiten im Umlauf - weiterlesen: 10 Tai-Chi-Prinzipien Irrtümer. Gerade wenn weltanschaulich neutrale Einstellungen fehlen, kann es leicht zu Fehlern und Irrtümern im Taiji und Qigong kommen. Man denke nur an den Irrtum von Yang Chengfu über andere Kampfkünste, denen er jegliche Werthaftigkeit absprach. Ein typischer Trugschluß betrifft generell Innere Kampfkunst und spziell Taiji-Kampfkunst. Siehe dazu die sino-japanische Studie zum Jujutsu und eine Diskussion der Zehn Tai-Chi-Prinzipien.

Die öffentliche Diskussion über Tai-Chi-Irrtümer und meine Auflistung mit Zitaten als "Checkliste" gibt Lehrern eine Argumentationshilfe und macht sie gegenüber ihren Schülern souveräner - sie müssen nicht sagen, man hätte sie darüber in ihrer Ausbildung nicht informiert. Mehr: Yang Family Tai Chi Deutschland. Welche Zielgruppen im Unterricht besonders auf welche Irrtümer "ansprechen" untersuche ich auf einer Extra-Seite.

Tai Chi Irrtümer - Shindo Yoshin Ryu

In der Kampfkunst ist die aus dem Taijiquan bekannte Yin-Yang-Strategie oft erfolgreicher als ein Gegenhalten - der Japaner benutzt das Wort "Ju", das "flexibel" bedeutet und sehr tief geht in Richtung Loslassen eigener Standpunkte. Ein Vergleich des Taijiquan mit dem Takamura Shindo Yoshin Ryu Jujutsu könnte Taiji-Irrtümer korrigieren helfen. Siehe Tai Chi Fehler.

Tai Chi Irrtümer - Youtube-Serie

Ich plane eine Youtube-Serie über die häufigsten und verbreitetsten Fehlurteilen des chinesischen Schattenboxens. Diese betreffen die zugeschriebene Rolle der sogenannten "Inneren Kampfkunst" allgemein und im Chen-Taijiquan. Auch im Yang-Family-Tai-Chi gibt es vieles, bei demes häufig hochgezogene Augenbrauen gibt oder besser geben sollte - nicht alles, was chinesische Grossmeister konstatieren, macht heute und aus westlicher Perspektive Sinn! Der erste Clip bildet zunächst einen Überblick über die Lehrer-Ausbildung. Tai-Chi-Irrtümer sind von anfang an ein Thema.

Mein Standpunkt ist folgender: Ein Taiji-Neuling kann häufig nicht erkennen, wenn ihm etwas falsches als richtig "verkauft" werden soll. Manche beruhigen sich mit der Hoffnung, dass sie eine solche Gefahr früher oder später durch die genauere Beschäftigung bemerken würden. Dem gegenüber glaube ich, dass man solchen Situationen, wo einem "ein X für ein U" vorgemacht werden soll, besser entkommt durch die Einbeziehung größerer, übergeordneter Perspektiven - etwa so, wie man von einem hohen Turm den richtigen Weg besser erkennt als von unten. Mir schwebt vor, in der Youtube-Fehler-Serie eine der bekannten künstlichen Kerzen zu benutzen, bei denen man erst durch einen Blickwinkel das Batteriefach sieht und dann weiß, dass es keine richtige Kerze sein kann.

 

"Tai-Chi-Irrtümer" wurde auf Youtube veröffentlicht am 18.01.2015

Dr. Stephan Langhoff ist Ausbilder im Dt. Taich-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. Der promovierte Philologe hat eine ganzheitliche Methodologie für Taijiquan-Lehrer-Ausbildungen entwickelt. Die Diskussion über Tai-Chi-Irrtümer ist ein integraler Bestandteil für mehr Transparenz. Korrekturen: Chen-Taiji, Yang-Family-Taichi-Form, Tradition, Historie. Info: www.taichi-qigong-richtig-lernen-dr-lang­hoff.de

Tai Chi Irrtum: Kampfkunst und Selbstverteidigung

 

Ein typischer Trugschluß betrifft generell Innere Kampfkunst und speziell Taiji-Kampfkunst. Siehe dazu die sino-japanische Studie zum Jujutsu und eine Diskussion der Zehn Tai-Chi-Prinzipien.

Beispiel

Diese Regional-Seite Tai Chi Ausbildung Kiel und Tai Chi Ausbildung Lübeck des Taijiquan-Qigong-Bundesverbandes DTB beruht auf "Annual Report 2015 Clearing House Yang Family Tai Chi mit den Dossiers 2015 und 2016. Im Bereich Tai Chi und Qigong gibt es eine hohe Zahl von Hochstaplern und Scharlatanen. Der DTB tritt daher ein für Transparenz und Teilnehmerschutz. Er hat mit seiner strengen Zertifizierung eine Vorreiterrolle in Deutschland inne. Für die "International Association" gilt: Center, Schulen und Lehrende werden vom DTB ohne Schulung nicht zertifiziert. Hinweis Verwechslungsgefahr: Manche IA-Schulen nennen sich "Tai Chi Zentrum" ohne Mitglied der TCZ-Qualitätsgemeinschaft zu sein.

 

Yang Chengfu Center, Schulen und IA-Umfeld - Achtung Verwechslungsgefahr

 Aus der Tatsache, dass sich Schulen des IA-Umfeldes auch "Tai Chi Zentrum" nennen, ohne Mitglied der Qualitätsgemeinschaft "TAI CHI ZENTRUM" zu sein, lässt gewisse Schlüsse zu, die in unterschiedliche Richtungen gehen; da wäre Raum für Spekulation. Wenn dann noch auf meine Person als Lehrer hingewiesen wird, so spricht das m. E. dafür, dass man verwechselt werden will. (Yang Chengfu Center).